Image Slider

[JAHRESRÜCKBLICK] Die Zweite oder: Schon vorbei?

 Bye bye 2013 heißt es nun wirklich, da Silvester nicht mehr win näher kommendes Ereignis ist, sondern heute Abend schon Realität. Auch wenn diesen Spruch schon jeder einmal im Mund hatte, muss auch ich ihn aussprechen: Das Jahr 2013 verging unheimlich schnell und die Erinnerung an das Jahresende 2012 kann doch nie im Leben ein Jahr her sein, oder? In der Tat empfinde ich das zum ersten Mal so. Liegt das vielleicht am Erwachsenwerden? Man weiß es nicht. Tatsache ist aber, dass ich niemanden hinterhertrauere; erst recht nicht 2013 auch wenn es viele schöne Erinnerungen bergen, auf die ich gerne zurückblicken werde. Den zweiten Schritt dafür tue ich gemeinsam mit euch (Schritt eins war meine Teilnahme an der Blogparade), zumindest was das Literarische angeht und weiß beim Introschreiben noch gar nicht recht, was jetzt folgen soll. Hier also mein literarischer Jahresrückblick in Zahlen und Worten.

[TICK TOCK] Alles was mein Winterherz begehrt oder: So überlebt ihr den Winter!

Eigentlich passt die Überschrift nicht wirklich. Ehrlich gesagt, schlägt mein Herz überhaupt nicht für den Winter. Die Kälte, der Schnee und der graue Himmel sind mir nicht ganz geheuer und ich zähle schon jetzt die Tage bis zum heißgeliebten Sommer. So ist der Optimist in mir der einzige Grund, warum ich diesen Post schreibe, denn natürlich hat auch der Winter seine Lichtblickmomente, auch wenn die Schattenseite für mich überwiegt. Solange man alles zu Hause im Warmen oder in Einkaufscenter macht, ist der Winter einigermaßen okay. Dazu habe ich mich darauf spezialisiert, heil durch den Winter zu kommen und ein paar Lieblinge und "Überlebenstipps" gefunden, die ich allen ans Herz legen will, die auch winterscheu sind.

[BUCHPOST] Über Amy's weihnachtliches Spiel in Arkadien

Passend zum ersten Weihnachtstag haben sich bei mir genug neue Bücher für einen Buchpost gesammelt. Zu der winterlichen, kalten und nur im Warmen gemütlichen Zeit gehören einfach Bücher dazu und mittlerweile -mit einem Blick nach draußen- kann ich gar nicht verstehen, wie eine Leseflaute überhaupt möglich sein kann. Ich war seit Langem mal wieder in einer Buchhandlung, habe bei Amazon bestellt, Post von einem Verlag bekommen und auch etwas unterm dem Weihnachtsbaum entdeckt.

Roth, Veronica - "Allegiant"
Dürrenmatt, Friedrich - "Die Physiker"
Meyer, Kai - "Arkadien erwacht" und "Arkadien brennt"
Matson, Morgan - "Amy on the Summer Road"
Ryan, Jeanne - "Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen"

[BLOGPARADE] Zum literarischen Jahresabschluss 2013

Mit dem 24.Dezember rücken wir langsam aber sicher schon zum Ende des Jahres 2013 und somit wird es Zeit für einen literarischen Jahresabschluss und der kleinen traditionellen Blogparade von BuchSaiten. Es sind wenige und sehr übliche Fragen zu den Leseabenteuer, in die ich mich 2013 begeben habe und schaffen nur einen ganz winzigen Teil von dem auszufüllen, was ich euch noch über die Bücher und auch Bloggererlebnisse schreiben möchte. Aber fürs erste reicht die Blogparade plus einem fetten Weihnachtsgruß!
 

[REZENSION] Allegiant

 http://www.amazon.de/Allegiant-Divergent-Series-Veronica-Roth/dp/0062287338/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1387836278&sr=8-1&keywords=allegiant+veronica+rothhttp://www.die-bestimmung.de/

Das war's dann! oder: Kleiner Rückblick auf das teuflischte und letzte Tournament dieses Jahres

Hello meine lieben Leser! 
Schon vor vier Tagen war das Finale und damit auch das ganze Tournament of Villains 2013 entschieden, und ich hatte ja wie immer einen kleinen Abschiedspost versprochen und hier ist er. Nein, ich habe es nicht vergessen und kann endlich auch mal meinen Senf zu alldem geben, nachdem unter den Posts ja schon ganz klares und liebes Feedback gegeben wurde. Die Tournaments sind ja wie aus dem letzten Jahr bekannt, etwas längeranhaltende Aktionen: Bereits im September ging es los und jetzt haben wir schon Dezember! Also fast drei ganze Monate, in denen es hier hauptsächlich, um die ganzen Bösewichte ging. Wie war es für mich? Was war neu? Was habe ich mitgenommen? - Darum geht es in dem kleinen Rückblick:

FINALE!!! - President Snow gegen Lord Voldemort

GEHT AN...
LORD VOLDEMORT!
Herzlichen Glückwunsch Ines! Du hast zusammen mit Voldemort das Tourament of Villains 2013 gewonnen! 

Herzlich Willkommen zu den Stories Dreams Books Tournaments!

Endlich, endlich, endlich, ist es soweit! Das Finale des Tournament of Villains 2013 findet statt, wessen Ergebnis dann schließlich sagen kann, wer von den ganzen berühmt und bekannten Bösewichten wirklich die Krone verdient hat und die Literaturbösewichte "anführen" kann. Gleichzeitig ist es aber auch das Ende des Tournaments, was natürlich traurig ist, da es auch dieses Mal (insgesamt schon zum dritten Mal) wieder so viel Spaß gemacht hat! Vielen lieben Dank, an alle Blogger, die vertreten haben, an alle Stories Dreams Books Leser, die gevotet und kommentiert haben und allgemein an alle, die das ganze Tournament verfolgen und es zu einem Blogevent machen. Damit das Intro aber nicht zu lang wird, mache ich hier mal einen Punkt und kann euch versprechen, dass ich euch noch unbedingt einen Post mit Rückblick auf das Tournament schreiben werde. 

Da die Regeln mittlerweile bekannt (beinahe zu bekannt, nachdem ich sie über jeden Post geschrieben habe) sein müssten, verzichte ich darauf. Das Match geht am 06.12.2013 um 00:00 Uhr zu Ende und ich bitte alle nochmal um Fair Play. Viel Spaß und May the Odds Be In Your Favor!
(Richtig, auch ich habe Catching Fire im Kino gesehen ;))


 soooo, also das finale. *yeah*
nun eine ansprache von der wichtigsten person in diesem tournament & somit überreiche ich an president snow.


''liebe anhänger.
 und deswegen habe ich sie bei diesem tournament auch alle beseitigt. leider fehlt noch einer bis mir die komplette macht und die weltherrschaft gehört. deswegen bitte ich euch darum mich an die spitze der macht zu bringen. ihr werdet es mir danken und ich werde unser land und die welt weiter in dem richtigen maß leiten. 
und zusätzlich habt ihr mich schon so weit in diesem kampf unterstützt, da könnt ihr es noch weiter tun.
falls ihr aber nicht für mich votet, werde ich eine kleine änderung bei den hunger spielen beschließen, die dafür sorgt, dass ich leute bestimmen kann, die mir ein ärgernis sind, und blub willkommen in der arena.
lasst die spiele und das finale beginnen !''

kurz nochmal zusammengefasst warum ihr ihn wählen sollt & warum er nun den thron besteigen soll:
- enorme selbstbeherrschung
- man hat immer das gefühl er hat alles unter kontrolle
- kühler kopf & schnelles durchdenken von dingen
- selbstbewusst
- lässt sich nicht einschüchtern
- verdammt schlau
- hat einen gewissen charm & stolz
- der kaltherzige fadenzieher
- er kennt keine gnade
- seine taten vollzieht er mit eiserner hand
- ein verrückter alter mann
- genial, faszinierend, crazy

mehr gibt es zu ihm eigentlich nicht mehr zu sagen, denn alles andere könnt ihr hier & hier nachlesen & dann voten für unseren präsident snow,
weil er unglaublich,  faszinierend, bewunderswert & verrückt ist . weil er grausam und genail ist.
genau deswegen hat er es verdient in diesem finale zu siegen.
ich hoffe ihr stimmt nun für den einzigen artigen präsident snow ! :)

alles liebe eure Callie Wonderwood
& please vote for snow






















----------------------------------------------------------------------------



Hallöchen :)
 Ich bin es, Ines von The Call of Freedom & Love und ich habe die Ehre bei dem Tournament of Villains Lord Voldemort zu vertreten!

Danke an alle die mich und Voldemort ins Finale gewählt haben! :)
Ich bin euch unendlich dankbar! ♥

Voldemort:
Wer ist Lord Voldemort? Lord Voldemort, kurz Voldemort, geboren unter dem Namen Tom Vorlost Riddle (Im Original Tom Marvolo Riddle) ist ein Zauberer aus J. K. Rowlings Harry Potter-Büchern.

Voldemort will der größte Zauberer aller Zeiten werden und strebt nach der absoluten Macht und Herrschaft über alle Hexen und Zauberer. Er wollte Hogwarts übernehmen und zu einer Schule der dunklen Künste machen, und jeder sollte ihm folgen und dienen. Um immer mächtiger zu werden verändert sich ebenfalls sein Aussehen; er wird größer, sein Gesicht wird bleich und seine Augen werden rot und wie die einer Schlange, seine Nase schrumpft zu Schlitzartigen Löchern. Seine erste Herrschaft damals bricht aber zusammen nachdem er erfahren hat das jemand geboren werden soll der die Macht hat ihn zu töten. Nach dem Vorfall von Harry zieht er sich 11 Jahre lang in die Wälder Albaniens zurück. Seit diesen Jahren leben viele in Angst und Furcht und nennen ihn nur noch "Der, der nicht genannt werden darf"

Dumbledore selbst nennt Voldemort auch später noch "Tom" was ihn sehr wütend macht, da das zeigt das Dumbledore seine aufgebaute Streitmacht nicht ansieht oder würdigt.


Ich frage mich immer, was wäre WENN. Hätte Voldemort anders sein können, seine großen Kräfte für Gutes einsetzen können? .. Ich mag ihn ja nicht, aber ich finde ihn total interessant. .. Deshalb ist Voldemort noch der allergrößte Bösewicht, weil wir als Leser genau erzählt bekommen, wie er zu dem schlimmen Mann wurde, der er ist, als Harry ihn besiegt.
- LEY (Book 'n' Shoppaholics)


Voldemort's Horkruxe:
~ Teil 2/2 ~
Harry machte sich später auf den Weg mit Dumbledore alle Horkruxe zu finden, sie fanden allerdings nur das Medaillon, und das war eine Fälschung. Kurz darauf starb Dumbledore. Das Original hatte Doloris Umbridge, doch Harry konnte Umbridge die Kette zusammen mit Hermine und Ron abnehmen und zerstören. 

Danach machte er sich zusammen mit Ron und Hermine auf den Weg die restlichen zu zerstören.

Der 7. Horkrux, den Voldemort niemals erschaffen wollte, war Harry Potter. Schon lange Zeit vorher hatte Pr. Trelawny ihm vorhergesagt das am ende Juli ein Kind geboren werden würde das die Macht besitzen würde den bösen Lord zu töten. Lord Voldemort machte Peter Pettigrew, der Einzige der wusste wo sich Lily und James versteckten, zu einem seiner Todesser und dieser verriet ihm dann wo sie zu finden waren. James Potter stellte sich ihm mutig entgegen - er war der erste aus Harry's Familie der durch Voldemorts Hand starb. Als er das Zimmer von Harry betrat wandte Lily einen Lebensopferschutzzauber an den Voldemort nicht eingeplant hatte hatte, durch diesen gab man sein eigenes Leben auf um ein anderes zu schützen. Voldemort tötete Lily und wandte bei Harry den Todesfluch (Avada Kedavra) an, der dann allerdings von Harry's Stirn auf sich selbst zurückprallte und bei Harry die Blitzartige Narbe hinterlässt. Ein Teil von Voldemorts Fähigkeiten sowie ein Teil seiner Seele sprangen auf Harry über, das seine Seele schon sehr von den vielen Horkruxen brüchig war. Dadurch konnte dieser auch Pasel (mit Schlangen) reden.

Der Horkrux von Harry kann allerdings nur von Voldemort selbst zerstört werden, wesshalb sich Harry ihm im letzten Teil stellte, doch er überlebte. Der Horkrux jedoch war zerstört. 
Dann fehlte nur noch die Schlange die später durch Neville ihren Kopf verlor, sodass alle Horkruxe zerstört waren und Voldemort wieder sterblich wurde.


Was mich immer so an Voldemort fasziniert hat war, dass wir - ob als Zuschauer oder als Leser - wirklich alles von ihm mitbekommen haben. J. K. Rowling hat Voldemort durch und durch charakterisiert und seine komplette Geschichte mit uns geteilt, was bei anderen Bösewichten oft fehlt.
- BIBI (bookjunkies-rezi)
 

Voldemorts Tod (Film):
Nachdem Voldemort selbst den Horkrux den Harry darstellte zerstört, Neville die Schlange getötet und es zum Kampf zwischen den Todessern (Voldemorts Anhänger) und Hogwarts kam, in dem sich Harry und Voldemort dem letzten Kampf stellten, war Voldemort nicht mehr unsterblich.
Voldemort sprach den Zauberspruch "Avada Kedavra" - der ultimative Todesspruch. Doch dazu verwendete er den Mächtigsten Zauberstab der Welt - den Elderstab den er zuvor aus Dumbledores Grabstätte gestohlen hatte. Da aber Draco Malfoy Dumbledore, vor dessen Tod durch Snape, entwaffnet hatte war der Zauberstab Draco loyal, und dieser wurde später durch Harry entwaffnet. Da der Elderstarb Harry selbst gehorchte wand er sich und traf Voldemort, der an seinem eigenen Zauberspruch starb und sich auflöste.



Voldemort. Eigentlich hasse ich ihn ja, weil ich so einige Nächte wege ihm schlaflos verbracht habe. Aber er ist für mich eben doch Bösewicht Nummer 1! Ohne seine Existenz wäre Harry Potter definitiv nicht so spannend gewesen. Und trotzdem würde ich gerade eben nur allzu gerne was nach ihm werfen.
- HANNA (Trip to Wonderland)


Voldemorts Tod (Buch):
Voldemort ud Harry treten gegeneinander an. Harry klärte Voldemort auf, erzählte ihm was er falsch gemacht hat. Er erzählte auch das er zu 99% sicher der Herr des Elderstabs ist, den Voldemort n der Hand hält. Voldemort wurde wütend, hört nicht, und das wurde sein Verhängnis.
Voldemort sprach den Todesfluch Avada Kedavra und Harry setzte ihm mit Expelliarmus entgegen - Expelliarmus entwaffnet seinen Gegner. Der Elderstab, der Harry diente, flog praktisch in seine Hände. Voldemort fiel tot um, kurz danach war Geklatsche und Jubelschreie zu hören. Seine Leiche wurde in eine von Hogwarts-Hallen gebracht, allerdings nicht in die in der die Leichen von Harry's Freunden und Verbündeten, sondern in eine andere.
Was mit seiner Leiche passiert ist nicht bekannt, viele spekulieren aber das er verbrannt wurde damit es nun vollkommen vorbei ist.


Voldi ist meeega cool, nur damit das direkt klar ist!
Also insgesamt würd ich schon sagen dass er der coolste Gegenspieler ever ist und dass er auch 'n ziemlich überzeugender Bösewicht ist, ich mein er schafft es immer wieder irgendwie zurück zu kommen, oder Hogwarts zu tyrannisieren.. Ich liebe ihn einfach :D
- SONTKA (Heartbeat)


Zitate aus Harry Potter und die Heiligtümer des Todes:
„...aber der dunkle Lord lachte nur... er befahl Kreacher, den ganzen Zaubertrank auszutrinken... er ließ ein Medaillon in das leere Becken fallen... er füllte es wieder mit Zaubertrank. Und dann fuhr der Dunkle Lord davon und ließ Kreacher auf der Insel...“ S.201

„Die Zeiten sind schlecht genug, auch ohne dass wir noch irgendwelche Geschichte dazuerfinden. Zum Beispiel hieß es neuerdings, dass du Weißt-schon-wer mit einem einzigen Blick aus seinen Augen töten kann. Das kann ein Basilisk, liebe Hörer. Ein ganz einfacher Test. Schaut nach, ob das Ding, das euch böse anstarrt, Beine hat. Wenn ja, ist es ungefährlich, ihm in die Augen zu sehen, obwohl, wenn es wirklich Du-weißt-schon-wer ist, dann ist das wahrscheinlich trotzdem eure letzte Tat.“ Potterwatch - S.452

„Ich weiß das ihr euch bereitmacht zum Kampf. Eure Bemühungen sind zwecklos. Ihr könnt mich nicht besiegen. Gebt mir Harry Potter.“ S.617

„Harry Potter“, sagte er ganz leise. Es war, als wäre seine Stimme Teil des zischenden Feuers. „Der Junge, der überlebt hat.“ S.712

„Und Voldemort wusste nie von den Heiligtümern?“ „Ich glaube nicht, denn er hat den Stein der Auferstehung in einen Horkrux verwandelt, nicht erkannt. Er hätte geglaubt, dass er den Tarnumhang nicht brauchte, und was den Stein betrifft, wen würde er zurückholen wollen? Er fürchtet den Tod. Er liebt nicht.“ S.729

„RUHE!“, rief Voldemort, es gab einen Knall und einen hellen Lichtblitz, und alle wurden zum Schweigen gezwungen. „Es ist vorbei! Leg ihn hin, Hagrid, zu meinen Füßen, wo er hingehört!“ S.738

„Avada Kedavra!“
„Expelliarmus!“
Der Knall war wie ein Kanonenschlag, und die goldenen Flammen, die zwischen ihnen in der leeren Mitte des Kreises aufloderten, den sie beschritten hattem, kennzeichneten die Stelle, wo die Zauber zusammenstießen. […] Und Harry fang den Zauberstab mit der unfehlbaren Sicherheit des Suchers in seiner freien Hand auf, während Voldemort mit ausgebreiteten Armen nach hinten fiel und die schlitzartigen Pupillen seiner roten Augen sich nach oben drehten. Tom Riddle schlug mit banaler Entgültigkeit auf dem Boden auf […] Voldemort war tot, getötet von seinem eigenen zurückgeprallten Fluch, und Harry stand mit zwei Zauberstäben in der Hand da und starrte hinunter auf die Hülle seines toten Feindes. S.752


Voldemort ist einfach der größte Bösewicht aller Zeiten, und das liegt nicht nur daran, dass ihn jeder (wirklich jeder) kennt, sondern auch daran, dass Voldemort eine Vergangenheit hat, er ist ein Bösewicht, der mal ein ganz normaler Mensch war, der Tiefgrund hat, und das Böse schlechthin verkörper, da er sich nicht davor scheut, Opfer zu bringen.
- Jessi (Secret Garden)


Meine Meinung zu Voldemort:
Ich denke oft darüber nach - wie hätte Tom werden können? Eigentlich war er ja nur ein normaler Junge. Wieso wurde er zu dem wer er wurde? Warum wurde er so böse? Was trieb ihn dazu, die ganze Herrschaft übernehmen zu wollen?

Ich meine, es wurde ja nicht grundlos so. Er hatte eine schlimme Kindheit, doch nachdem Dumbledore ihn nach Hogwarts holte ging es für ihn nur bergauf. Es wurde Klassenbester, Vertrauensschüler. Er hatte Anhänger, die auch seine Freunde hätten sein können. Doch in der 5. Klasse ließ er den Basilisken frei - wieso? Wieso wollte er zerstören? Wieso hegte er nur so einen großen Hass auf alles und jeden? Wieso suchte er seine Famile auf - und tötete sie?

Und hätte es anders sein können? Was, wenn er Eltern gehabt hätte, die sich um ihn gekümmert hätten? Wäre er ein ganz normaler Junge geworden? Hätte er Freunde - statt Ahänger (denn da gibt es einen großen Unterschied) - gehabt, vielleicht später geheiratet? Was ließ ihn nur so werden? Wieso tauschte er Macht gegen Liebe?

Ich jedenfalls glaube, es hätte auf einer Seite anders kommen können. Wäre er nicht im Waisenhaus aufgewachsen, wäre er nicht mit dem Hass auf Muggelstämmige (Obwohl er selbst einer ist!) gehabt, hätte er nett werden können. Ein gaz normaler Junge, verewigt als ein Vertrauensschüler der Slytherins. Vielleicht wäre er Minister geworden. Oder Auror. Oder Lehrer in Hogwarts. Er hätte normal werden können, doch er tötete Lieber und verbreitete Furcht. Was trieb ihn dazu? Warum tat er das?
Wir werden wohl nie die Antworten erfahren.



~~~~~~~~~~~~~~~

Lord Voldemort tötete Massen von Menschen und Zauberern für seine Zwecke, folterte andere, selbst seine eigenen Anhänger, machte sich über Muggel lustig (lasst das nicht auf euch sitzen!) und wollte alles an seine Macht reißen. Er kennt keine Gnade. Er wollte der stärkste und mächtigste werden und hat dabei fast die gesamte Zauberwelt zerstört (Übrigens auch Hogwarts. UND DAS QUIDDITCHFELD!).
Für ihn gibt es kein Gut und Böse - nur Macht. Er ist einfach durch und durch böse. Falls er jemals etwas geliebt habe sollte war das seine Schlange Nagini.
Ihm ist jedes Mittel recht zu siegen und an die Macht zu kommen. Jedes Opfer, egal welches.

Danksagung:
  Ich möchte allen Danken die für mich und Voldemort gevotet haben & es immer noch tun.
Ohne euch hätte Voldemort es nicht soweit geschafft.
Dann einmal Ley, die mich mit unglaublich vielen Informationen über Voldemort versorgt hat, besonders über seine Vergangenheit und für die witzigen Gespräche. Dann Bel von Maedchenregeln, die mir die Zitate die im 1. und 2. Battle sind rausgeschrieben hat und mit mir endlos lange über Voldemort diskutiert hat.
Ley, Bibi, Sontka, Hanna und Jessi - dafür das sie mir ihre Stimme geschenkt haben.
An AthdaraSeleya, die mir ein paar ihrer wunderschönen Voldemort-Zeichnungen bereitgestellt hat.
An Voldemort, das er so ein großartger Bösewicht ist. An J.K.Rowling sie ihn zum Leben erwacht hat.
An Cityrella, die mir die möglichkeit gegeben hat für Voldemort Wort zu erheben und ihn zu vertreten. 

Und an die Leute die mir gut zugeredet haben und die immer noch auf mich wetten - es bedeutet mir unglaublich viel und ich danke euch allen sehr.
 ♥
~~~~~~~~~~~~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~




~~~~~~~~~~~~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~

http://www.abload.de/img/a_shadow_by_ancatdubhsnso7.jpg

~~~~~~~~~~~~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~


-------------------------------------------------------------------------------

FINALE!!! - President Snow gegen Lord Voldemort
  
pollcode.com free polls 

Match #6: HALBFINALE: President Snow gegen Valentine Morgenstern

Geht an...
PRESIDENT SNOW!

Herzlich Willkommen auf dem Tournament of Villains 2013! 


Dieses Jahr schon zum zweiten Mal gibt es ein Tournament of Stories Dreams Books bei dem allerlei Blogger und Bookies zusammenkommen, um die Charaktere der Lieblingsbücher zu feiern. Welcher Bösewicht wird wohl am Ende der beliebteste des Jahres 2013? Bleibt auf jeden Fall dran, um es herauszufinden, denn ab jetzt wird jeden Sonntag, Mittwoch und Freitag ein Match mit Posts zu den Bösewichten hier auf dem Blog gepostet werden zusammen mit der Aufforderung durch den Poll/ die Umfrage ganz unten zu voten. Für jedes Match habt ihr 48 Stunden Zeit eure Stimme abzugeben, es weiterzuerzählen und mitzufiebern. Der Dienstag ist matchfrei, was bedeutet, dass hier ein für den Blog gewöhnlicher Post auftaucht. 
Auch wenn es jedes Jahr wieder erst durch eure Kommentare, eure Unterstützung unter dem Post oder auf Twitter (Hashtag #sdbtourney) oder anderen Blogs erst richtig spannend wird, sind allerlei Beleidigungen an die Vertreter oder andere Leute nicht erlaubt. Solche Kommentare werden sofort gemeldet und gelöscht!
----------------------------------------------------------------------------------------------

hey
ich hab jetzt also die ehre präsident snow zu vertreten :)
was schon eine kleine herausforderung ist, da er schon ziemlich bewunderswert und faszinierend ist, und dem muss man ja gerecht werden.
und bevor ichs vergesse, es sind spoiler drin, vor denen ich aber vorwarne ...

und jetzt erst mal dankeschön, dass ihr unseren präsident snow eine runde weitergewählt habt und also :

der versprochene schnee :D


in den büchern:
achtung spoiler !
seine auftritte in band 1 und 2 sind eigentlich ziemlich gering, wenn man es mit dem 3. vergleicht
im ersten band wird so als das oberhaupt von panem dargestellt & eröffnet die spiele. man merkt gleich sofort, dass er im hintergrund steht, aber alle fäden zieht und die spiele als ''herz von panem'' ansieht.
im zweiten band hat er nur kurze auftritte : ein gespräch mit katniss im  dorf der sieger und die verkündung des jubel-jubiläums und die damit verbundenen neuen regeln.
im dritten band wird die hinrichtung von snow bestimmt, doch katniss reißt pfeil & bogen herum und tötet coin. doch erst er stirbt an seinem eigenen blut im hals & wegen der drückenden menschmenge. :(

und so ist die geschichte unseres einzig wahren präsident leider sehr kurz und abrupt.


fanart :
Quelle : shellbell17.deviantart.com


 sehr orginell :)
 Quelle : 13foxywolf666.deviantart.com




Quelle : samuelkeck.deviantart.com



Quelle : fanpop.com






meinungen seiner treuen anhänger :
'' Ich finde es ist bemerkenswert wie er sich diesen Ruhm  verdient hat und die distrikte so kontrollieren konnte. '' (wikia-nutzer)
 ''Vielleicht kommt es euch komisch vor, aber Snow ist einer meiner Lieblingscharaktere im ganzen Buch.
Nicht wegen seiner Grausamkeit, auf keinen Fall, sondern wegen seiner Genialität.
Er ist dermassen schlau und ich finde, er strahlt eine merkwürdige Faszination aus.
'' (panem-mania nutzer )
''Ich finde auch, dass Snow etwas bewundernswertes hat
Er behält eigentlich immer einen kühlen Kopf und kann Dinge schnell durchdenken und dementsprechend handeln o:
Er lässt sich auch durch nichts einschüchtern oder ähnliches und selbst, sollte er es nicht sein, wirkt er zumindest immer so, als sei er der Herr der Lage und das finde ich macht einen Präsidenten aus.
Jemand, der sich seiner Stellung nicht bewusst ist und nicht in seinem Amt handeln kann, sollte auch kein Präsident sein und ich finde diese Voraussetzung erfüllt er ziemlich gut.
Klar, ist er menschlich nicht gerade der Typ, mit dem ich befreundet sein würde aber ich finde irgendwie.., dass er etwas an sich hat, was man einfach respektieren und bewundern muss.'' 
(panem-mania nutzer )
 













warum ihr IHN nun wählen sollt ist klar. :)
weil er unglaublich,  faszinierend, bewunderswert & verrückt ist . weil er grausam und genial ist.
genau deswegen hat es er und nur er verdient in diesem battle weiterzukommen.
ich hoffe ihr stimmt nun für den einzigen artigen präsident snow ! :)

liebe grüße Callie Wonderwood

---------------------------------------------------------------




Warum ihr heute für Valentin stimmen sollt? Das könnt ihr selbst nachlesen im 2. Teil des Interviews, welches ich freundlicherweise mit ihm führen durfte.
Wenn ihr noch gar nicht wisst WER, zum Erzengel, dieser Valentin Morgenstern überhaupt ist, dann könnt ihr das im ersten Match noch einmal genau nachlesen.
Wer ist Valentin Morgenstern und warum ist er so genial böse?!

Das (ganze) Interview
I: Sehr geehrter Herr Morgenstern, was sagen sie dazu, dass sie für das "Tournament of the Villains" ausgewählt wurden?
V: Nun, zuerst war ich der Ansicht ich sollte allen Mundis ein paar Dämonengrüße schicken, Da sie meine Zeit mit ihren irdischen Nichtigkeiten vergeuden. *lacht* Aber natürlich heiße ich es gut, das man sich über Vorbilder abstimmen sollte. Man muss sich mit den richtigen Helden und Idealen auseinandersetzten, sonst endet man so irre geleitet wie meine Tochter Clarissa.
I: Was sicher viele interessant finden, ist wo sie zur Zeit leben. Haben sie etwa noch so ein tolles geheimes Haus?
V: Ich wette das interessiert sie brennend! Sicher das sie nicht heimlich für den Rat spionieren?
I: *wirft einen kurzen Blick auf Valentins Schwert, das am Sofa lehnt* Ganz sicher. *räuspert sich* Haben sie eigentlich jemals vor nach Idris zurückzukehren?
V: Tatsächlich war ich erst letzten Dienstag dort und habe einige Besorgungen erledigt. Wenn sie mit ihrer Frage darauf hinauswollen, ob ich vor habe meinen Wohnsitz dauerhaft nach Idris zu verlegen, kann ich dies mit einem deutlichen nein beantworten.
I: Und weshalb? Schließlich ist Idris doch ihre Heimat.
V: Ich möchte mich nicht zu sehr auf einen Ort beschränken. Insbesondere solch einem politisch verderbten Ort.
I: Oh natürlich. Wissen sie eigentlich das ihr leiblicher Sohn Jonathan noch lebt? Haben sie Kontakt zu ihm?
V: Selbstverständlich weiß ich davon. Ich bin über alle Vorgänge der Schattenjägerwelt bestens informiert. Allerdings wurde ich von meinen Kindern stets nur enttäuscht und lege ehrlich gesprochen keinen großen Wert auf jegliche Art von familiärer Wiedervereinigung.
I: Wo wir gerade von Familie sprechen: Mich würde mal interessieren ob sie Jace jemals wenigstens ein bisschen lieb gehabt haben?
V: *runzelt die Stirn* Die Liebe ist etwas für Narren. Sie macht schwach und schwach zu sein, ist elendig.
I: Fühlen sie sich nicht manchmal alleine, so ohne Vertraute Menschen um sie?
V: Die Einsamkeit ist oft die beste Gesellschaft.
I: Dann vermissen sie niemanden?
V: Das setzt voraus das es jemanden zu vermissen gibt. Weder Mensch noch Engel kann Heuchelei wahrnehmen, das einzig Böse welches sich unsichtbar bewegt und ich war umgeben von Heuchlern.
I: Okay, das lass ich mal so stehen. Was würden sie ihren Anhängern gern mit auf den Weg geben?
V: Kennt eure Schwächen und dann beseitigt sie. So könnt ihr meine... *hustet* unsere Ziele besser verfolgen, ohne vom gerechten Weg abzukommen.
I: Was denken sie, warum sollten sie das Turnier gewinnen?
V: *lacht* Schauen sie mich doch an, ich bin ein Schattenjäger. Wie könnte ich dieses Turnier verlieren?
I: Vielen Dank, für dieses, äh, sehr aufschlussreiche Interview. Ich hoffe ich habe ihre Zeit nicht zu sehr in Anspruch genommen und ich verzichte auf Dämonen in meinen Wandschrank, falls sich das einrichten lässt.
V: *grinst* Es war mir ein Vergnügen.
Wenn ihr ein Herz habt, für arme, im Buch vernichtete Antagonisten, dann stimmt heute und hier für Valentin. Glaubt mir er ist so böse, er hat es verdient und er hat mir sehr deutlich gemacht, dass falls er nicht gewinnt, jemand daran Schuld ist. Dieser Jemand leitet sein PR Team. Also, LASST MICH NICHT IM STICH!
 --------------------------------------------------------------------------


Match #6: President Snow gegen Valentine Morgenstern
  
pollcode.com free polls 

Match #5: HALBFINALE: Der Graf von Saint Germain gegen Lord Voldemort

Geht an...
LORD VOLDEMORT!

Herzlich Willkommen auf dem Tournament of Villains 2013!  

Dieses Jahr schon zum zweiten Mal gibt es ein Tournament of Stories Dreams Books bei dem allerlei Blogger und Bookies zusammenkommen, um die Charaktere der Lieblingsbücher zu feiern. Welcher Bösewicht wird wohl am Ende der beliebteste des Jahres 2013? Bleibt auf jeden Fall dran, um es herauszufinden, denn ab jetzt wird jeden Sonntag, Mittwoch und Freitag ein Match mit Posts zu den Bösewichten hier auf dem Blog gepostet werden zusammen mit der Aufforderung durch den Poll/ die Umfrage ganz unten zu voten. Für jedes Match habt ihr 48 Stunden Zeit eure Stimme abzugeben, es weiterzuerzählen und mitzufiebern. Der Dienstag ist matchfrei, was bedeutet, dass hier ein für den Blog gewöhnlicher Post auftaucht. 
Auch wenn es jedes Jahr wieder erst durch eure Kommentare, eure Unterstützung unter dem Post oder auf Twitter (Hashtag #sdbtourney) oder anderen Blogs erst richtig spannend wird, sind allerlei Beleidigungen an die Vertreter oder andere Leute nicht erlaubt. Solche Kommentare werden sofort gemeldet und gelöscht!
----------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle 1, Quelle 2, Quelle 3
Bevor ihr anfangt zu lesen, solltet ihr erst mal wissen, dass hier ziemlich gespoilert wird, da ich schon alle drei Bücher gelesen habe und daher auch alle Informationen aus den drei Büchern verwenden werde! Als Quelle nehme ich nur die Bücher und vielleicht auch noch ein oder zwei Edelsteintrilogie Fanseiten! Da es jetzt schon das zweite Match ist, habe ich diesen Post wieder ein bisschen überarbeitet und ich möchte im Namen vom Eichhörnchen sagen: Danke, dass ihr uns ins zweite Match gewählt habt!

Der Graf von Saint Germain
-> wirkt auf Gwendolyn alt
-> ist unsterblich seit Gideon ihm den Stein der Weisen gegeben hat und bis Gwendolyn geboren ist
-> ist bekannt für seine Geigen -  und Erzählkünste
-> ist der 5. Zeitreisende (Smaragd, Adler, Eiche) und hat die Funktion des Chronographen entdeckt
-> gründete die Loge
-> beherrscht viele Sprachen
-> ist wohl gar kein richtiger Graf
-> kann Gedanken lesen und durch Gedankenkraft verschiedene Dinge tun, zum Beispiel Leute würgen (Leslie und Gwen nennen es Telekinese)

Mr. Whitman
-> Geschichtslehrer von Gwen, Leslie und Charlotte
-> macht sehr interessanten Unterricht (warum wohl, hehe, er hat die Geschichte schließlich halb mit erlebt ;D)
-> ist sehr beliebt bei den Mädchen, aber nicht wirklich beliebt bei den Jungs
-> wird von Leslie (und deshalb auch manchmal von Gwen) wegen seiner großen braunen Augen Eichhörnchen genannt
-> Mitglied der Loge und trägt deshalb einen Siegelring

Ihr fragt euch jetzt sicher, warum ich euch zwei verschiedene Charaktere vorstelle, obwohl es ja nur um den Grafen geht. Tja, denkst du! Ist aber nicht so. Das ist aber ein und dieselbe Person (wenn ihr das nicht wusstet, dann habt ihr oben die Warnung ignoriert und einfach weiter gelesen, tststs).
Das Ganze erklär ich euch jetzt mal mehr oder weniger kurz (Spoiler):

Also! Der Graf hatte die Eigenschaften des Chronographen entdeckt und wusste deshalb, wofür er war. Das was am Ende herauskam (wenn alle 12 Zeitreisenden ihr Blut darin hatten), machte denjenigen unsterblich, der es zu sich nahm. Er dachte sich so: "Mhm, wenn ich das so sage, hilft mir ja eh niemand." Deshalb hat er sich ein paar mehr oder weniger einflussreiche Leute zur Seite und sagte ihnen, dass er ein Zeitreisender ist und dass das was rauskommt die Menschheit retten wird. Mit so etwas hat man die Leute ziemlich schnell auf seiner Seite. Die Leute die er um sich versammelt hatte um ihm zu helfen, hat er dann Loge genannt, bzw. die Organisation die sie gehabt hatten.
Dann hat er noch ein paar poetische Zeilen geschrieben und das waren dann die Prophezeiungen, in denen etwas verdreht stand, was wirklich am Ende raus kommt. Es hatte trotzdem niemand verstanden, bis auf einer, der wusste es aber auch schon vorher, weil der Graf es ihm als einzigem gesagt hatte.
Achja, der Hacken an der Sache mit der Unsterblichkeit, war bei dem Grafen aber, dass er nur solange unsterblich ist bis Gwen geboren wird, aber auch wieder unsterblich wird, wenn Gwen stirbt. Das war aber auch nur bei ihm so, tja, dumm gelaufen, denn genau er wollte ja unsterblich werden. Also musste da auch noch ein Plan her, den ich heute auch noch ein wenig anschneiden will, mal schauen, was ihr von seinem Plan haltet.
Er hatte es soweit geschafft, dass Gideon ihm den Stein der Weisen (so hat er das genannt, was am Ende rauskommt) gegeben hat und er es dann zu sich genommen hat. Dadurch wurde er unsterblich. Er lebte also auch als Gwen schon geboren war. Er konnte sie aber nicht einfach umbringen, weil er ja erst mal ihr Blut braucht, damit der Kreis geschlossen werden konnte und er dann unsterblich werden konnte (hört sich vielleicht kompliziert an, ist aber eigentlich ganz einfach, bzw. logisch). Also hat er sich an der Schule, an die sie gehen wird, als Lehrer angemeldet und welches Fach ist schon besser als Geschichte? Er musste sich vorher aber natürlich erst mal ändern, deshalb hat er sich einer Schönheits-OP unterzogen und dann sah er halt aus wie er dann als Mr. Whitman aussah. Er hat sich umbenannt und dann hat er sich wieder in die Loge eingebracht und dann konnte es auch schon losgehen.

Das war's auch erst mal zu dem Thema.

Ich habe euch ja beim letzten Mal versprochen, dass ich euch den Plan des Grafen erklären werde, wenn er weiter gewählt wird und dieses Versprechen möchte ich jetzt einhalten. Vorher werde ich euch aber nochmal zwei (bzw. drei) Prophezeiungen zeigen. Die eine besteht eigentlich aus zweien, deshalb eigentlich drei. Die Sachen auf die ihr am meisten achten solltet, mach ich fett. Achja, vielleicht hilft es dem Verständnis auch nochmal oben den Steckbrief vom Grafen durch zu lesen.
Achja, mir fällt auf, dass ich euch den Plan schon so halb erklärt habe. Aber das macht ja nichts, dann erkläre ich es euch einfach nochmal genauer. ;)

Der Rabe auf seinen  rubinroten Schwingen
Zwischen den Welten hört Tote er singen,
Kaum kennt er die Kraft, kaum kennt er den Preis,
Die Macht erhebt sich, es schließt sich der Kreis.
Der Löwe - so stolz das diamant'ne  Gesicht,
Der jähe Bann trübt das strahlende Licht,
Im Sterben der Sonne bringt er die Wende,
Des Raben Tod offenbart das Ende.
Saphirblau, Seite 243

Der Kreis des Blutes Vollendung findet,
Der Stein der Weisen die Ewigkeit bindet.
Im Kleid der Jugend wächst neue Kraft,
Bringt dem, der den Zauber trägt, unsterbliche Macht.
Doch achte, wenn der zwölfte Stern geht auf,
Das Schicksal des Irdischen nimmt seinen Lauf.
Die Jugend schmilzt, die Eiche ist geweiht
Dem Untergang in Erdenzeit.
Nur wenn der zwölfte Stern erbleicht,
Der Adler auf ewig sein Ziel erreicht.
Drum wisse, ein Stern verglüht vor Liebe gequält,
Wenn sein Niedergang ist frei gewählt.
Smaragdgrün, Seite 43

Zum Verständnis: Die zwölfte im Kreis und damit auch der Rabe ist Gwen.
Also nun geht es ans Erklären!
Der Stein der Weisen ist das was aus dem Chronographen rauskommt, wenn das Blut aller Zeitreisenden darin ist. Der Chronograph ist so zu sagen die "Zeitmaschine" für die Zeitreisenden (ihr habt jetzt wahrscheinlich, dass es die Zeitmaschine für die Aliens ist, oder? ;D).
Der Stein der Weisen macht den unsterblich, der ihn zu sich nimmt und das ist erst einmal der Plan des Grafen. Er will unsterblich werden. Warum auch immer!
Wenn aber Gwen geboren wird, verliert der Stein der Weisen für ihn seine Kraft und er wird wieder sterblich. Wenn Gwen aber stirbt (und er vorher noch nicht gestorben ist), dann ist er wieder unsterblich und dann auch für immer. Warum es nur für den Grafen so ist, weiß ich nicht! Denn jeder andere wird, wenn er sich den Stein der Weisen einverleibt für immer unsterblich. Das stinkt doch förmlich nach Ungerechtigkeit!
Da er ja für immer unsterblich sein möchte, musste er sich etwas überlegen, wie er Gwen umbringt, nachdem sie ihr Blut in den Chronographen eingelesen hat. Was er aber vergessen hat: Sie kann nur sterben, wenn sie es auch selber will, bzw. wenn sie sich selber umbringt. Dumm gelaufen, würde ich mal sagen. Da hatte er sich so einen super Plan aus gedacht und es hatte alles geklappt und dann macht sie ihm einen Strich durch die Rechnung nur weil sie unsterblich ist.
Er wollte sie vergiften. Er hatte Rakoczy damit beauftragt ihr Gift ins Getränk zu mischen und auch Betäubungsmittel, damit sie sich wenigstens nicht quält! Das ist doch wenigstens etwas! Er wollte nicht, dass es ihr weh tut! Habt Mitleid mit ihm! Ja, klar, er ist trotzdem selbstsüchtig und möchte sie immer noch umbringen, aber er will ihr immer hin keine Schmerzen zufügen!

Ich habe euch ein paar neue Zitate raus gesucht und dafür alle anderen, bis auf einen, wieder weg gemacht. ;) Viel Spaß!

Er sah auch verboten gut aus, da waren sich alle einig. Das heißt alle, außer Leslie. Sie fand, Mr. Whitman sähe aus wie ein Eichhörnchen aus einem Trickfilm.
"Immer wenn er mich mit seinen großen braunen Augen anguckt, will ich ihm Nüsse geben", sagt sie.
Rubinrot, Seite 16

Drei Männer blickten und entgegen. Der erste war ein dicker Mann, der sich nur mit Mühe von seinem Stuhl hochstemmen konnte, der zweite ein jüngerer, extrem muskulös gebauter Mann, der als einziger keine Perücke trug, und der dritte war schlank und hochgewachsen, seine Gesichtszüge glichen denen auf dem Porträt im Dokumentraum.
Der Graf von Saint Germain.
Rubinrot, Seite 228

Und plötzlich war mir, als würde sich eine eiserne Hand auf meine Kehle legen. Ich schnappte erschrocken nach Luft und blickte an mir hinab. Es war nichts zu sehen. Und doch spürte ich ganz genau die Finger, die sich um meinen Hals schlossen.
"Ich kann jederzeit zudrücken."
Es war nicht Rakoczy, der das sagte, es war der Graf.
Rubinrot, Seite 251

"Wir haben doch den wunderbaren, mysteriösen Grafen von Saint Germain zu Besuch, der uns nachher noch auf seiner Violine beglücken wird."
Saphirblau, Seite 288

Warum gerade ihn wählen? Das fragt ihr euch noch? Also erst einmal, er ist der Bösewicht mit dem besten Spitznamen! Dann ist er einfach nur raffiniert und unsterblich. Er ist böse, zeigt es aber nicht unbedingt so, ist also trotzdem charmant. Er kann in der Zeit reisen und kann wohl super Geige spielen (Hallo, wenn das mal kein Grund ist ;D). Außerdem ist er ein Person in einem der besten Bücher, die es gibt (meiner Meinung nach). Er ist bis zum Ende mysteriös und man kommt selber nicht unbedingt sofort hinter seinen Plan. Noch Fragen?

----------------------------------------------------------------------------------

Hallo ihr Lieben ♥
 Ich bin es, Ines von The Call of Freedom & Love und ich habe die Ehre bei dem Tournament of Villains Lord Voldemort zu vertreten!
Danke nochmal an alle die für mich beim 1. battle gevotet haben! :)

Voldemort:
Wer ist Lord Voldemort? Lord Voldemort, kurz Voldemort, geboren unter dem Namen Tom Vorlost Riddle (Im Original Tom Marvolo Riddle) ist ein Zauberer aus J. K. Rowlings Harry Potter-Büchern.

Voldemort will der größte Zauberer aller Zeiten werden und strebt nach der absoluten Macht und Herrschaft über alle Hexen und Zauberer. Er wollte Hogwarts übernehmen und zu einer Schule der dunklen Künste machen, und jeder sollte ihm folgen und dienen. Um immer mächtiger zu werden verändert sich ebenfalls sein Aussehen; er wird größer, sein Gesicht wird bleich und seine Augen werden rot und wie die einer Schlange, seine Nase schrumpft zu Schlitzartigen Löchern. Seine erste Herrschaft damals bricht aber zusammen nachdem er erfahren hat das jemand geboren werden soll der die Macht hat ihn zu töten. Nach dem Vorfall von Harry zieht er sich 11 Jahre lang in die Wälder Albaniens zurück. Seit diesen Jahren leben viele in Angst und Furcht und nennen ihn nur noch "Der, der nicht genannt werden darf"

Dumbledore selbst nennt Voldemort auch später noch "Tom" was ihn sehr wütend macht, da das zeigt das Dumbledore seine aufgebaute Streitmacht nicht ansieht oder würdigt.


Seine 1. Machtherrschaft:
1970-1981
Ab 1970 begann Voldemort Anhänger um sich zu versammeln, denn viele Zauberer waren der Meinung die Muggel(Menschen) wären unter die Zauberer zu setzen, und Schlammblüter (Zauberer und Hexen mit einem oder keinem Elternteil mit magischem Blut) sollte man ausordnen - nur die Reinblüter hätten das Recht zu leben und zu herrschen. Da auch Voldemort diese Auffassung vertritt schlossen sich viele dem Rassistischen Zauberer an. 

Als Voldemort dann aber öffentlich bekannt gab was er wollte bekamen viele kalte Füße - viele konnten fliehen, viele starben durch Voldemort. Seine treuen Anhänger nennt er Todesser.
Nach jedem Mord wurde das Dunkle Mal mit dem Zauberspruch "Morsmordre!" in den Himmel beschworen, was für große Angst in der Bevölkerung sorgte. Die Todesser waren berüchtigt dafür, die Unverzeihlichen Flüche einzusetzen und viele Morde, vor allem an Muggeln, wurden sozusagen zu einem Freizeitsport. Sie töteten Muggel aus Spaß. 

Barty Crouch Senior, der Leiter der Abteilung für magische Strafverfolgung, bekämpfte unter dem großen Druck den Krieg der Zauberer vor den Menschen geheim zu halten, Gewalt mit Gewalt - er erlaubte den Auroren die Unverzeihlichen Flüche zu benutzen wenn dies gegen Todesser geschah - immer mehr Todesser konnte in Askaban eingesperrt wurden.
Während dieser Zeit hat Albus Dumbledore seine eigenen Widerstandtruppe gegründet - den Orden des Phönix. Da diese Gruppe allerdings den Todessern unterlegen waren wurden systematisch umgebracht.


Es waren nicht nur Hexen und Zauberer die Voldemort als Anhänger hatte, er unterwarf auch andere magische Wesen, zum beispiel die Riesen. Ab diesem Zeitpunkt wurde er nur noch "Du-weißt-schon-wer" genannt. Voldemort hatte seinen Höhepunkt erreicht.

Im Jahre 1979 machte Sibyll Trelawney in Gegenwart von Albus Dumbledore eine Prophezeiung, in der die Geburt eines Jungen angekündigt wurde, der die Macht haben würde, den Dunklen Lord zu töten. Der Todesser Severus Snape konnte den ersten Teil dieser Prophezeiung belauschen und sie Lord Voldemort übermitteln. Den restlichen, entscheidenden Part der Prophezeiung jedoch, der verlauten lässt, dass jene Person vom Dunklen Lord als ebenbürtig gekennzeichnet werde und eine Macht besitzen werde, die der Dunkle Lord nicht kenne, erfährt er nicht. Voldemort wusste so auch nichts von der Gefahr, die ihm drohen würde, sollte er dieses Kind töten wollen.

Voldemort beschloss das Kind zu töten. 
Am 31. Oktober 1981, an Halloween, begibt sich Voldemort nach Godric’s Hollow, um Harry zu töten. Als er jedoch Harry töten will weigert sich Lily beiseite zu treten und so tötet Voldemort auch sie, nachdem er James getötet hatte, mit dem Todesfluch "Avada Kedavra". Sein Versuch, Harry zu töten, scheitert. Der Fluch wird von Harry auf Voldemort zurückgeworfen und reißt seine Seele aus seinem Körper, die - durch die Horkruxe an die Erde gebunden - nicht sterben kann. All seiner Kräfte beraubt und kaum noch am Leben, flieht der Dunkle Lord und seine 1. Herrschaftszeit war vorbei.

Voldemort's Horkruxe: 
~ Teil 1 ~
Insgesamt gab es 6 Horkruxe von denen von denen Voldemort wusste. Er wollte sichergehen das er für immer leben und herrschen würde.

Der erste Mord mit dem er einen Horkrux herstellte war die Maulende Myrte, die seitdem im Mädchenklo von Hogwarts herumspukt.  Danach suche er seinen Vater und seine anderen Großeltern auf und ermordete auch sie. Für den Tod seines Vaters entstand ein weiterer Horkrux.

Dumbledore, der schon damals misstrauisch gegenüber dem jungen Tom Riddle war, erzählte später Harry er denke das Voldemort nur wichtige Tode zum herstellen der Horkruxe verwendete, Morde die seine Familie betrafen, was allerdings nicht stimmt.Voldemort hätte garnicht genug Gefühlsregung für so etwas.

Gebunden hat Voldemort die Teile seiner Seele nur an Wahrzeichen der Zauberwelt. Da wären das verschwundene Diadem von Ravenclaw, der Kelch von Helga Hufflepuff, das Medaillon von Slytherin, der Ring seines Großvaters, sein eigenes Tagebuch, und Nagini seine Schlange, ein Zeichen der Slytherin.


Zitate aus Harry Potter und der Stein der Weisen:
"Nutze den Jungen...Nutze den Jungen..." S. 317

"Siehst du, was aus mir geworden ist?" sagte das Gesicht. "Nur noch Schatten und Dunst...Ich habe nur Gestalt, wenn ich jemandes Körper teile ... aber es gibt immer jene, die Willens sind, mich in ihre Herzen und Köpfe einzulassen...Einhornblut hat mich gestärkt in den letzten Wochen...du hast den treuen Quirrell gesehen, wie er es im Wald für mich getrunken hat...und sobald ich das Elixier des Lebens besitze, werde ich mir meinen eigenen Körper erschaffen können...Nun...warum gibst du mir nicht diesen Stein in deiner Tasche?" S. 318-319

"Sei kein Dummkopf" scharrte das Gesicht. "Rette besser dein eigenes Leben und schließ dich mir an...oder du wirst dasselbe Schicksal wie deine Eltern erleiden...Sie haben mich um Gnade angefleht, bevor sie gestorben sind..." S. 319

"Ich habe deinen Vater zuerst getötet und er hat mir einen mutigen Kampf geliefert...aber deine Mutter hätte nicht sterben müssen...sie hat versucht dich zu schützen...Gib mir jetzt den Stein, wenn du nicht willst, dass sie umsonst gestorben ist."

Zitate aus Harry Potter und dem Feuerkelch:
"Es ist wieder da" sagte er leise "sie werden es alle bemerkt haben ..." S.674

 "Willkommen, Todesser",sagte Voldemort leise. "Dreizehn Jahre ... dreizehn Jahre seit unserer letzten Zusammenkunft ... so sind wir denn noch immer vereint unter dem Dunklen Mal! Oder nicht?" S.676 

"Ich rieche Schuld" sagte er. "Der Gestank von Schuld liegt in der Luft" S. 676 

"Steh auf. Du bittest um Vergebung? Ich vergebe nicht. Ich vergesse nicht. Dreizehn lange Jahre ... ich will dreizehn Jahre zurückbezahlt haben, bevor ich dir vergebe." S.678 

"Harry, Gehorsam ist eine Tugend, die ich dir beibringen muss, bevor du stirbst ... wie wär's mit einer weiteren kleinen Kostprobe Schmerz?" S. 629 


~~~~~~~~~~~~~~~
 
Lord Voldemort tötete Massen von Menschen und Zauberern für seine Zwecke, folterte andere, selbst seine eigenen Anhänger, machte sich über Muggel lustig (lasst das nicht auf euch sitzen!) und wollte alles an seine Macht reißen. Er kennt keine Gnade. Er wollte der stärkste und mächtigste werden und hat dabei fast die gesamte Zauberwelt zerstört (Übrigens auch Hogwarts. UND DAS QUIDDITCHFELD!).Für ihn gibt es kein Gut und Böse - nur Macht. Er ist einfach durch und durch böse. Falls er jemals etwas geliebt habe sollte war das seine Schlange Nagini.
 
Votet Voldemort und ihr werdet beim nächsten Match noch mehr spannendes von ihm zu lesen bekommen. Begleitet mich und Voldemort - ihr werdet es nicht bereuen ;)
 
~~~~~~~~~~~~~~~


 ~~~~~~~~~~~~~~~
 

 ~~~~~~~~~~~~~~~


--------------------------------------------------------------------

Match #5: Der Graf von Saint Germain gegen Lord Voldemort
  
pollcode.com free polls