Image Slider

Match #6: HALBFINALE: President Snow gegen Valentine Morgenstern

Geht an...
PRESIDENT SNOW!

Herzlich Willkommen auf dem Tournament of Villains 2013! 


Dieses Jahr schon zum zweiten Mal gibt es ein Tournament of Stories Dreams Books bei dem allerlei Blogger und Bookies zusammenkommen, um die Charaktere der Lieblingsbücher zu feiern. Welcher Bösewicht wird wohl am Ende der beliebteste des Jahres 2013? Bleibt auf jeden Fall dran, um es herauszufinden, denn ab jetzt wird jeden Sonntag, Mittwoch und Freitag ein Match mit Posts zu den Bösewichten hier auf dem Blog gepostet werden zusammen mit der Aufforderung durch den Poll/ die Umfrage ganz unten zu voten. Für jedes Match habt ihr 48 Stunden Zeit eure Stimme abzugeben, es weiterzuerzählen und mitzufiebern. Der Dienstag ist matchfrei, was bedeutet, dass hier ein für den Blog gewöhnlicher Post auftaucht. 
Auch wenn es jedes Jahr wieder erst durch eure Kommentare, eure Unterstützung unter dem Post oder auf Twitter (Hashtag #sdbtourney) oder anderen Blogs erst richtig spannend wird, sind allerlei Beleidigungen an die Vertreter oder andere Leute nicht erlaubt. Solche Kommentare werden sofort gemeldet und gelöscht!
----------------------------------------------------------------------------------------------

hey
ich hab jetzt also die ehre präsident snow zu vertreten :)
was schon eine kleine herausforderung ist, da er schon ziemlich bewunderswert und faszinierend ist, und dem muss man ja gerecht werden.
und bevor ichs vergesse, es sind spoiler drin, vor denen ich aber vorwarne ...

und jetzt erst mal dankeschön, dass ihr unseren präsident snow eine runde weitergewählt habt und also :

der versprochene schnee :D


in den büchern:
achtung spoiler !
seine auftritte in band 1 und 2 sind eigentlich ziemlich gering, wenn man es mit dem 3. vergleicht
im ersten band wird so als das oberhaupt von panem dargestellt & eröffnet die spiele. man merkt gleich sofort, dass er im hintergrund steht, aber alle fäden zieht und die spiele als ''herz von panem'' ansieht.
im zweiten band hat er nur kurze auftritte : ein gespräch mit katniss im  dorf der sieger und die verkündung des jubel-jubiläums und die damit verbundenen neuen regeln.
im dritten band wird die hinrichtung von snow bestimmt, doch katniss reißt pfeil & bogen herum und tötet coin. doch erst er stirbt an seinem eigenen blut im hals & wegen der drückenden menschmenge. :(

und so ist die geschichte unseres einzig wahren präsident leider sehr kurz und abrupt.


fanart :
Quelle : shellbell17.deviantart.com


 sehr orginell :)
 Quelle : 13foxywolf666.deviantart.com




Quelle : samuelkeck.deviantart.com



Quelle : fanpop.com






meinungen seiner treuen anhänger :
'' Ich finde es ist bemerkenswert wie er sich diesen Ruhm  verdient hat und die distrikte so kontrollieren konnte. '' (wikia-nutzer)
 ''Vielleicht kommt es euch komisch vor, aber Snow ist einer meiner Lieblingscharaktere im ganzen Buch.
Nicht wegen seiner Grausamkeit, auf keinen Fall, sondern wegen seiner Genialität.
Er ist dermassen schlau und ich finde, er strahlt eine merkwürdige Faszination aus.
'' (panem-mania nutzer )
''Ich finde auch, dass Snow etwas bewundernswertes hat
Er behält eigentlich immer einen kühlen Kopf und kann Dinge schnell durchdenken und dementsprechend handeln o:
Er lässt sich auch durch nichts einschüchtern oder ähnliches und selbst, sollte er es nicht sein, wirkt er zumindest immer so, als sei er der Herr der Lage und das finde ich macht einen Präsidenten aus.
Jemand, der sich seiner Stellung nicht bewusst ist und nicht in seinem Amt handeln kann, sollte auch kein Präsident sein und ich finde diese Voraussetzung erfüllt er ziemlich gut.
Klar, ist er menschlich nicht gerade der Typ, mit dem ich befreundet sein würde aber ich finde irgendwie.., dass er etwas an sich hat, was man einfach respektieren und bewundern muss.'' 
(panem-mania nutzer )
 













warum ihr IHN nun wählen sollt ist klar. :)
weil er unglaublich,  faszinierend, bewunderswert & verrückt ist . weil er grausam und genial ist.
genau deswegen hat es er und nur er verdient in diesem battle weiterzukommen.
ich hoffe ihr stimmt nun für den einzigen artigen präsident snow ! :)

liebe grüße Callie Wonderwood

---------------------------------------------------------------




Warum ihr heute für Valentin stimmen sollt? Das könnt ihr selbst nachlesen im 2. Teil des Interviews, welches ich freundlicherweise mit ihm führen durfte.
Wenn ihr noch gar nicht wisst WER, zum Erzengel, dieser Valentin Morgenstern überhaupt ist, dann könnt ihr das im ersten Match noch einmal genau nachlesen.
Wer ist Valentin Morgenstern und warum ist er so genial böse?!

Das (ganze) Interview
I: Sehr geehrter Herr Morgenstern, was sagen sie dazu, dass sie für das "Tournament of the Villains" ausgewählt wurden?
V: Nun, zuerst war ich der Ansicht ich sollte allen Mundis ein paar Dämonengrüße schicken, Da sie meine Zeit mit ihren irdischen Nichtigkeiten vergeuden. *lacht* Aber natürlich heiße ich es gut, das man sich über Vorbilder abstimmen sollte. Man muss sich mit den richtigen Helden und Idealen auseinandersetzten, sonst endet man so irre geleitet wie meine Tochter Clarissa.
I: Was sicher viele interessant finden, ist wo sie zur Zeit leben. Haben sie etwa noch so ein tolles geheimes Haus?
V: Ich wette das interessiert sie brennend! Sicher das sie nicht heimlich für den Rat spionieren?
I: *wirft einen kurzen Blick auf Valentins Schwert, das am Sofa lehnt* Ganz sicher. *räuspert sich* Haben sie eigentlich jemals vor nach Idris zurückzukehren?
V: Tatsächlich war ich erst letzten Dienstag dort und habe einige Besorgungen erledigt. Wenn sie mit ihrer Frage darauf hinauswollen, ob ich vor habe meinen Wohnsitz dauerhaft nach Idris zu verlegen, kann ich dies mit einem deutlichen nein beantworten.
I: Und weshalb? Schließlich ist Idris doch ihre Heimat.
V: Ich möchte mich nicht zu sehr auf einen Ort beschränken. Insbesondere solch einem politisch verderbten Ort.
I: Oh natürlich. Wissen sie eigentlich das ihr leiblicher Sohn Jonathan noch lebt? Haben sie Kontakt zu ihm?
V: Selbstverständlich weiß ich davon. Ich bin über alle Vorgänge der Schattenjägerwelt bestens informiert. Allerdings wurde ich von meinen Kindern stets nur enttäuscht und lege ehrlich gesprochen keinen großen Wert auf jegliche Art von familiärer Wiedervereinigung.
I: Wo wir gerade von Familie sprechen: Mich würde mal interessieren ob sie Jace jemals wenigstens ein bisschen lieb gehabt haben?
V: *runzelt die Stirn* Die Liebe ist etwas für Narren. Sie macht schwach und schwach zu sein, ist elendig.
I: Fühlen sie sich nicht manchmal alleine, so ohne Vertraute Menschen um sie?
V: Die Einsamkeit ist oft die beste Gesellschaft.
I: Dann vermissen sie niemanden?
V: Das setzt voraus das es jemanden zu vermissen gibt. Weder Mensch noch Engel kann Heuchelei wahrnehmen, das einzig Böse welches sich unsichtbar bewegt und ich war umgeben von Heuchlern.
I: Okay, das lass ich mal so stehen. Was würden sie ihren Anhängern gern mit auf den Weg geben?
V: Kennt eure Schwächen und dann beseitigt sie. So könnt ihr meine... *hustet* unsere Ziele besser verfolgen, ohne vom gerechten Weg abzukommen.
I: Was denken sie, warum sollten sie das Turnier gewinnen?
V: *lacht* Schauen sie mich doch an, ich bin ein Schattenjäger. Wie könnte ich dieses Turnier verlieren?
I: Vielen Dank, für dieses, äh, sehr aufschlussreiche Interview. Ich hoffe ich habe ihre Zeit nicht zu sehr in Anspruch genommen und ich verzichte auf Dämonen in meinen Wandschrank, falls sich das einrichten lässt.
V: *grinst* Es war mir ein Vergnügen.
Wenn ihr ein Herz habt, für arme, im Buch vernichtete Antagonisten, dann stimmt heute und hier für Valentin. Glaubt mir er ist so böse, er hat es verdient und er hat mir sehr deutlich gemacht, dass falls er nicht gewinnt, jemand daran Schuld ist. Dieser Jemand leitet sein PR Team. Also, LASST MICH NICHT IM STICH!
 --------------------------------------------------------------------------


Match #6: President Snow gegen Valentine Morgenstern
  
pollcode.com free polls 

Match #5: HALBFINALE: Der Graf von Saint Germain gegen Lord Voldemort

Geht an...
LORD VOLDEMORT!

Herzlich Willkommen auf dem Tournament of Villains 2013!  

Dieses Jahr schon zum zweiten Mal gibt es ein Tournament of Stories Dreams Books bei dem allerlei Blogger und Bookies zusammenkommen, um die Charaktere der Lieblingsbücher zu feiern. Welcher Bösewicht wird wohl am Ende der beliebteste des Jahres 2013? Bleibt auf jeden Fall dran, um es herauszufinden, denn ab jetzt wird jeden Sonntag, Mittwoch und Freitag ein Match mit Posts zu den Bösewichten hier auf dem Blog gepostet werden zusammen mit der Aufforderung durch den Poll/ die Umfrage ganz unten zu voten. Für jedes Match habt ihr 48 Stunden Zeit eure Stimme abzugeben, es weiterzuerzählen und mitzufiebern. Der Dienstag ist matchfrei, was bedeutet, dass hier ein für den Blog gewöhnlicher Post auftaucht. 
Auch wenn es jedes Jahr wieder erst durch eure Kommentare, eure Unterstützung unter dem Post oder auf Twitter (Hashtag #sdbtourney) oder anderen Blogs erst richtig spannend wird, sind allerlei Beleidigungen an die Vertreter oder andere Leute nicht erlaubt. Solche Kommentare werden sofort gemeldet und gelöscht!
----------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle 1, Quelle 2, Quelle 3
Bevor ihr anfangt zu lesen, solltet ihr erst mal wissen, dass hier ziemlich gespoilert wird, da ich schon alle drei Bücher gelesen habe und daher auch alle Informationen aus den drei Büchern verwenden werde! Als Quelle nehme ich nur die Bücher und vielleicht auch noch ein oder zwei Edelsteintrilogie Fanseiten! Da es jetzt schon das zweite Match ist, habe ich diesen Post wieder ein bisschen überarbeitet und ich möchte im Namen vom Eichhörnchen sagen: Danke, dass ihr uns ins zweite Match gewählt habt!

Der Graf von Saint Germain
-> wirkt auf Gwendolyn alt
-> ist unsterblich seit Gideon ihm den Stein der Weisen gegeben hat und bis Gwendolyn geboren ist
-> ist bekannt für seine Geigen -  und Erzählkünste
-> ist der 5. Zeitreisende (Smaragd, Adler, Eiche) und hat die Funktion des Chronographen entdeckt
-> gründete die Loge
-> beherrscht viele Sprachen
-> ist wohl gar kein richtiger Graf
-> kann Gedanken lesen und durch Gedankenkraft verschiedene Dinge tun, zum Beispiel Leute würgen (Leslie und Gwen nennen es Telekinese)

Mr. Whitman
-> Geschichtslehrer von Gwen, Leslie und Charlotte
-> macht sehr interessanten Unterricht (warum wohl, hehe, er hat die Geschichte schließlich halb mit erlebt ;D)
-> ist sehr beliebt bei den Mädchen, aber nicht wirklich beliebt bei den Jungs
-> wird von Leslie (und deshalb auch manchmal von Gwen) wegen seiner großen braunen Augen Eichhörnchen genannt
-> Mitglied der Loge und trägt deshalb einen Siegelring

Ihr fragt euch jetzt sicher, warum ich euch zwei verschiedene Charaktere vorstelle, obwohl es ja nur um den Grafen geht. Tja, denkst du! Ist aber nicht so. Das ist aber ein und dieselbe Person (wenn ihr das nicht wusstet, dann habt ihr oben die Warnung ignoriert und einfach weiter gelesen, tststs).
Das Ganze erklär ich euch jetzt mal mehr oder weniger kurz (Spoiler):

Also! Der Graf hatte die Eigenschaften des Chronographen entdeckt und wusste deshalb, wofür er war. Das was am Ende herauskam (wenn alle 12 Zeitreisenden ihr Blut darin hatten), machte denjenigen unsterblich, der es zu sich nahm. Er dachte sich so: "Mhm, wenn ich das so sage, hilft mir ja eh niemand." Deshalb hat er sich ein paar mehr oder weniger einflussreiche Leute zur Seite und sagte ihnen, dass er ein Zeitreisender ist und dass das was rauskommt die Menschheit retten wird. Mit so etwas hat man die Leute ziemlich schnell auf seiner Seite. Die Leute die er um sich versammelt hatte um ihm zu helfen, hat er dann Loge genannt, bzw. die Organisation die sie gehabt hatten.
Dann hat er noch ein paar poetische Zeilen geschrieben und das waren dann die Prophezeiungen, in denen etwas verdreht stand, was wirklich am Ende raus kommt. Es hatte trotzdem niemand verstanden, bis auf einer, der wusste es aber auch schon vorher, weil der Graf es ihm als einzigem gesagt hatte.
Achja, der Hacken an der Sache mit der Unsterblichkeit, war bei dem Grafen aber, dass er nur solange unsterblich ist bis Gwen geboren wird, aber auch wieder unsterblich wird, wenn Gwen stirbt. Das war aber auch nur bei ihm so, tja, dumm gelaufen, denn genau er wollte ja unsterblich werden. Also musste da auch noch ein Plan her, den ich heute auch noch ein wenig anschneiden will, mal schauen, was ihr von seinem Plan haltet.
Er hatte es soweit geschafft, dass Gideon ihm den Stein der Weisen (so hat er das genannt, was am Ende rauskommt) gegeben hat und er es dann zu sich genommen hat. Dadurch wurde er unsterblich. Er lebte also auch als Gwen schon geboren war. Er konnte sie aber nicht einfach umbringen, weil er ja erst mal ihr Blut braucht, damit der Kreis geschlossen werden konnte und er dann unsterblich werden konnte (hört sich vielleicht kompliziert an, ist aber eigentlich ganz einfach, bzw. logisch). Also hat er sich an der Schule, an die sie gehen wird, als Lehrer angemeldet und welches Fach ist schon besser als Geschichte? Er musste sich vorher aber natürlich erst mal ändern, deshalb hat er sich einer Schönheits-OP unterzogen und dann sah er halt aus wie er dann als Mr. Whitman aussah. Er hat sich umbenannt und dann hat er sich wieder in die Loge eingebracht und dann konnte es auch schon losgehen.

Das war's auch erst mal zu dem Thema.

Ich habe euch ja beim letzten Mal versprochen, dass ich euch den Plan des Grafen erklären werde, wenn er weiter gewählt wird und dieses Versprechen möchte ich jetzt einhalten. Vorher werde ich euch aber nochmal zwei (bzw. drei) Prophezeiungen zeigen. Die eine besteht eigentlich aus zweien, deshalb eigentlich drei. Die Sachen auf die ihr am meisten achten solltet, mach ich fett. Achja, vielleicht hilft es dem Verständnis auch nochmal oben den Steckbrief vom Grafen durch zu lesen.
Achja, mir fällt auf, dass ich euch den Plan schon so halb erklärt habe. Aber das macht ja nichts, dann erkläre ich es euch einfach nochmal genauer. ;)

Der Rabe auf seinen  rubinroten Schwingen
Zwischen den Welten hört Tote er singen,
Kaum kennt er die Kraft, kaum kennt er den Preis,
Die Macht erhebt sich, es schließt sich der Kreis.
Der Löwe - so stolz das diamant'ne  Gesicht,
Der jähe Bann trübt das strahlende Licht,
Im Sterben der Sonne bringt er die Wende,
Des Raben Tod offenbart das Ende.
Saphirblau, Seite 243

Der Kreis des Blutes Vollendung findet,
Der Stein der Weisen die Ewigkeit bindet.
Im Kleid der Jugend wächst neue Kraft,
Bringt dem, der den Zauber trägt, unsterbliche Macht.
Doch achte, wenn der zwölfte Stern geht auf,
Das Schicksal des Irdischen nimmt seinen Lauf.
Die Jugend schmilzt, die Eiche ist geweiht
Dem Untergang in Erdenzeit.
Nur wenn der zwölfte Stern erbleicht,
Der Adler auf ewig sein Ziel erreicht.
Drum wisse, ein Stern verglüht vor Liebe gequält,
Wenn sein Niedergang ist frei gewählt.
Smaragdgrün, Seite 43

Zum Verständnis: Die zwölfte im Kreis und damit auch der Rabe ist Gwen.
Also nun geht es ans Erklären!
Der Stein der Weisen ist das was aus dem Chronographen rauskommt, wenn das Blut aller Zeitreisenden darin ist. Der Chronograph ist so zu sagen die "Zeitmaschine" für die Zeitreisenden (ihr habt jetzt wahrscheinlich, dass es die Zeitmaschine für die Aliens ist, oder? ;D).
Der Stein der Weisen macht den unsterblich, der ihn zu sich nimmt und das ist erst einmal der Plan des Grafen. Er will unsterblich werden. Warum auch immer!
Wenn aber Gwen geboren wird, verliert der Stein der Weisen für ihn seine Kraft und er wird wieder sterblich. Wenn Gwen aber stirbt (und er vorher noch nicht gestorben ist), dann ist er wieder unsterblich und dann auch für immer. Warum es nur für den Grafen so ist, weiß ich nicht! Denn jeder andere wird, wenn er sich den Stein der Weisen einverleibt für immer unsterblich. Das stinkt doch förmlich nach Ungerechtigkeit!
Da er ja für immer unsterblich sein möchte, musste er sich etwas überlegen, wie er Gwen umbringt, nachdem sie ihr Blut in den Chronographen eingelesen hat. Was er aber vergessen hat: Sie kann nur sterben, wenn sie es auch selber will, bzw. wenn sie sich selber umbringt. Dumm gelaufen, würde ich mal sagen. Da hatte er sich so einen super Plan aus gedacht und es hatte alles geklappt und dann macht sie ihm einen Strich durch die Rechnung nur weil sie unsterblich ist.
Er wollte sie vergiften. Er hatte Rakoczy damit beauftragt ihr Gift ins Getränk zu mischen und auch Betäubungsmittel, damit sie sich wenigstens nicht quält! Das ist doch wenigstens etwas! Er wollte nicht, dass es ihr weh tut! Habt Mitleid mit ihm! Ja, klar, er ist trotzdem selbstsüchtig und möchte sie immer noch umbringen, aber er will ihr immer hin keine Schmerzen zufügen!

Ich habe euch ein paar neue Zitate raus gesucht und dafür alle anderen, bis auf einen, wieder weg gemacht. ;) Viel Spaß!

Er sah auch verboten gut aus, da waren sich alle einig. Das heißt alle, außer Leslie. Sie fand, Mr. Whitman sähe aus wie ein Eichhörnchen aus einem Trickfilm.
"Immer wenn er mich mit seinen großen braunen Augen anguckt, will ich ihm Nüsse geben", sagt sie.
Rubinrot, Seite 16

Drei Männer blickten und entgegen. Der erste war ein dicker Mann, der sich nur mit Mühe von seinem Stuhl hochstemmen konnte, der zweite ein jüngerer, extrem muskulös gebauter Mann, der als einziger keine Perücke trug, und der dritte war schlank und hochgewachsen, seine Gesichtszüge glichen denen auf dem Porträt im Dokumentraum.
Der Graf von Saint Germain.
Rubinrot, Seite 228

Und plötzlich war mir, als würde sich eine eiserne Hand auf meine Kehle legen. Ich schnappte erschrocken nach Luft und blickte an mir hinab. Es war nichts zu sehen. Und doch spürte ich ganz genau die Finger, die sich um meinen Hals schlossen.
"Ich kann jederzeit zudrücken."
Es war nicht Rakoczy, der das sagte, es war der Graf.
Rubinrot, Seite 251

"Wir haben doch den wunderbaren, mysteriösen Grafen von Saint Germain zu Besuch, der uns nachher noch auf seiner Violine beglücken wird."
Saphirblau, Seite 288

Warum gerade ihn wählen? Das fragt ihr euch noch? Also erst einmal, er ist der Bösewicht mit dem besten Spitznamen! Dann ist er einfach nur raffiniert und unsterblich. Er ist böse, zeigt es aber nicht unbedingt so, ist also trotzdem charmant. Er kann in der Zeit reisen und kann wohl super Geige spielen (Hallo, wenn das mal kein Grund ist ;D). Außerdem ist er ein Person in einem der besten Bücher, die es gibt (meiner Meinung nach). Er ist bis zum Ende mysteriös und man kommt selber nicht unbedingt sofort hinter seinen Plan. Noch Fragen?

----------------------------------------------------------------------------------

Hallo ihr Lieben ♥
 Ich bin es, Ines von The Call of Freedom & Love und ich habe die Ehre bei dem Tournament of Villains Lord Voldemort zu vertreten!
Danke nochmal an alle die für mich beim 1. battle gevotet haben! :)

Voldemort:
Wer ist Lord Voldemort? Lord Voldemort, kurz Voldemort, geboren unter dem Namen Tom Vorlost Riddle (Im Original Tom Marvolo Riddle) ist ein Zauberer aus J. K. Rowlings Harry Potter-Büchern.

Voldemort will der größte Zauberer aller Zeiten werden und strebt nach der absoluten Macht und Herrschaft über alle Hexen und Zauberer. Er wollte Hogwarts übernehmen und zu einer Schule der dunklen Künste machen, und jeder sollte ihm folgen und dienen. Um immer mächtiger zu werden verändert sich ebenfalls sein Aussehen; er wird größer, sein Gesicht wird bleich und seine Augen werden rot und wie die einer Schlange, seine Nase schrumpft zu Schlitzartigen Löchern. Seine erste Herrschaft damals bricht aber zusammen nachdem er erfahren hat das jemand geboren werden soll der die Macht hat ihn zu töten. Nach dem Vorfall von Harry zieht er sich 11 Jahre lang in die Wälder Albaniens zurück. Seit diesen Jahren leben viele in Angst und Furcht und nennen ihn nur noch "Der, der nicht genannt werden darf"

Dumbledore selbst nennt Voldemort auch später noch "Tom" was ihn sehr wütend macht, da das zeigt das Dumbledore seine aufgebaute Streitmacht nicht ansieht oder würdigt.


Seine 1. Machtherrschaft:
1970-1981
Ab 1970 begann Voldemort Anhänger um sich zu versammeln, denn viele Zauberer waren der Meinung die Muggel(Menschen) wären unter die Zauberer zu setzen, und Schlammblüter (Zauberer und Hexen mit einem oder keinem Elternteil mit magischem Blut) sollte man ausordnen - nur die Reinblüter hätten das Recht zu leben und zu herrschen. Da auch Voldemort diese Auffassung vertritt schlossen sich viele dem Rassistischen Zauberer an. 

Als Voldemort dann aber öffentlich bekannt gab was er wollte bekamen viele kalte Füße - viele konnten fliehen, viele starben durch Voldemort. Seine treuen Anhänger nennt er Todesser.
Nach jedem Mord wurde das Dunkle Mal mit dem Zauberspruch "Morsmordre!" in den Himmel beschworen, was für große Angst in der Bevölkerung sorgte. Die Todesser waren berüchtigt dafür, die Unverzeihlichen Flüche einzusetzen und viele Morde, vor allem an Muggeln, wurden sozusagen zu einem Freizeitsport. Sie töteten Muggel aus Spaß. 

Barty Crouch Senior, der Leiter der Abteilung für magische Strafverfolgung, bekämpfte unter dem großen Druck den Krieg der Zauberer vor den Menschen geheim zu halten, Gewalt mit Gewalt - er erlaubte den Auroren die Unverzeihlichen Flüche zu benutzen wenn dies gegen Todesser geschah - immer mehr Todesser konnte in Askaban eingesperrt wurden.
Während dieser Zeit hat Albus Dumbledore seine eigenen Widerstandtruppe gegründet - den Orden des Phönix. Da diese Gruppe allerdings den Todessern unterlegen waren wurden systematisch umgebracht.


Es waren nicht nur Hexen und Zauberer die Voldemort als Anhänger hatte, er unterwarf auch andere magische Wesen, zum beispiel die Riesen. Ab diesem Zeitpunkt wurde er nur noch "Du-weißt-schon-wer" genannt. Voldemort hatte seinen Höhepunkt erreicht.

Im Jahre 1979 machte Sibyll Trelawney in Gegenwart von Albus Dumbledore eine Prophezeiung, in der die Geburt eines Jungen angekündigt wurde, der die Macht haben würde, den Dunklen Lord zu töten. Der Todesser Severus Snape konnte den ersten Teil dieser Prophezeiung belauschen und sie Lord Voldemort übermitteln. Den restlichen, entscheidenden Part der Prophezeiung jedoch, der verlauten lässt, dass jene Person vom Dunklen Lord als ebenbürtig gekennzeichnet werde und eine Macht besitzen werde, die der Dunkle Lord nicht kenne, erfährt er nicht. Voldemort wusste so auch nichts von der Gefahr, die ihm drohen würde, sollte er dieses Kind töten wollen.

Voldemort beschloss das Kind zu töten. 
Am 31. Oktober 1981, an Halloween, begibt sich Voldemort nach Godric’s Hollow, um Harry zu töten. Als er jedoch Harry töten will weigert sich Lily beiseite zu treten und so tötet Voldemort auch sie, nachdem er James getötet hatte, mit dem Todesfluch "Avada Kedavra". Sein Versuch, Harry zu töten, scheitert. Der Fluch wird von Harry auf Voldemort zurückgeworfen und reißt seine Seele aus seinem Körper, die - durch die Horkruxe an die Erde gebunden - nicht sterben kann. All seiner Kräfte beraubt und kaum noch am Leben, flieht der Dunkle Lord und seine 1. Herrschaftszeit war vorbei.

Voldemort's Horkruxe: 
~ Teil 1 ~
Insgesamt gab es 6 Horkruxe von denen von denen Voldemort wusste. Er wollte sichergehen das er für immer leben und herrschen würde.

Der erste Mord mit dem er einen Horkrux herstellte war die Maulende Myrte, die seitdem im Mädchenklo von Hogwarts herumspukt.  Danach suche er seinen Vater und seine anderen Großeltern auf und ermordete auch sie. Für den Tod seines Vaters entstand ein weiterer Horkrux.

Dumbledore, der schon damals misstrauisch gegenüber dem jungen Tom Riddle war, erzählte später Harry er denke das Voldemort nur wichtige Tode zum herstellen der Horkruxe verwendete, Morde die seine Familie betrafen, was allerdings nicht stimmt.Voldemort hätte garnicht genug Gefühlsregung für so etwas.

Gebunden hat Voldemort die Teile seiner Seele nur an Wahrzeichen der Zauberwelt. Da wären das verschwundene Diadem von Ravenclaw, der Kelch von Helga Hufflepuff, das Medaillon von Slytherin, der Ring seines Großvaters, sein eigenes Tagebuch, und Nagini seine Schlange, ein Zeichen der Slytherin.


Zitate aus Harry Potter und der Stein der Weisen:
"Nutze den Jungen...Nutze den Jungen..." S. 317

"Siehst du, was aus mir geworden ist?" sagte das Gesicht. "Nur noch Schatten und Dunst...Ich habe nur Gestalt, wenn ich jemandes Körper teile ... aber es gibt immer jene, die Willens sind, mich in ihre Herzen und Köpfe einzulassen...Einhornblut hat mich gestärkt in den letzten Wochen...du hast den treuen Quirrell gesehen, wie er es im Wald für mich getrunken hat...und sobald ich das Elixier des Lebens besitze, werde ich mir meinen eigenen Körper erschaffen können...Nun...warum gibst du mir nicht diesen Stein in deiner Tasche?" S. 318-319

"Sei kein Dummkopf" scharrte das Gesicht. "Rette besser dein eigenes Leben und schließ dich mir an...oder du wirst dasselbe Schicksal wie deine Eltern erleiden...Sie haben mich um Gnade angefleht, bevor sie gestorben sind..." S. 319

"Ich habe deinen Vater zuerst getötet und er hat mir einen mutigen Kampf geliefert...aber deine Mutter hätte nicht sterben müssen...sie hat versucht dich zu schützen...Gib mir jetzt den Stein, wenn du nicht willst, dass sie umsonst gestorben ist."

Zitate aus Harry Potter und dem Feuerkelch:
"Es ist wieder da" sagte er leise "sie werden es alle bemerkt haben ..." S.674

 "Willkommen, Todesser",sagte Voldemort leise. "Dreizehn Jahre ... dreizehn Jahre seit unserer letzten Zusammenkunft ... so sind wir denn noch immer vereint unter dem Dunklen Mal! Oder nicht?" S.676 

"Ich rieche Schuld" sagte er. "Der Gestank von Schuld liegt in der Luft" S. 676 

"Steh auf. Du bittest um Vergebung? Ich vergebe nicht. Ich vergesse nicht. Dreizehn lange Jahre ... ich will dreizehn Jahre zurückbezahlt haben, bevor ich dir vergebe." S.678 

"Harry, Gehorsam ist eine Tugend, die ich dir beibringen muss, bevor du stirbst ... wie wär's mit einer weiteren kleinen Kostprobe Schmerz?" S. 629 


~~~~~~~~~~~~~~~
 
Lord Voldemort tötete Massen von Menschen und Zauberern für seine Zwecke, folterte andere, selbst seine eigenen Anhänger, machte sich über Muggel lustig (lasst das nicht auf euch sitzen!) und wollte alles an seine Macht reißen. Er kennt keine Gnade. Er wollte der stärkste und mächtigste werden und hat dabei fast die gesamte Zauberwelt zerstört (Übrigens auch Hogwarts. UND DAS QUIDDITCHFELD!).Für ihn gibt es kein Gut und Böse - nur Macht. Er ist einfach durch und durch böse. Falls er jemals etwas geliebt habe sollte war das seine Schlange Nagini.
 
Votet Voldemort und ihr werdet beim nächsten Match noch mehr spannendes von ihm zu lesen bekommen. Begleitet mich und Voldemort - ihr werdet es nicht bereuen ;)
 
~~~~~~~~~~~~~~~


 ~~~~~~~~~~~~~~~
 

 ~~~~~~~~~~~~~~~


--------------------------------------------------------------------

Match #5: Der Graf von Saint Germain gegen Lord Voldemort
  
pollcode.com free polls 

[TOURNAMENT OF VILLAINS] Auf geht's in Runde 2! Rückblick und Preview

 Guten Abend Bookies,
ich setze mich jetzt mal seit über einer Woche (!) mal wieder an den PC um selbst einen Post zu schreiben. Man kann echt von Glück reden, dass meine Blogflaute (oder wie man es nennen mag) genau in die Zeit fällt, in der das Tournament of Villains stattfindet und ich somit eher weniger zu sagen habe. Dafür sind die ganzen Vertreter fleißig bei der Sache und haben die komplette letzte Woche in vier Matches ihre Bösewichte mit allen Mitteln unterstützt. Die meisten von euch haben das wohl mitgekriegt und die Tournamentstimmung auch unter dem Matchposts und auf anderen Social Networks verbreitet. 
Und das sind nach den ganzen Votings schließlich die Endergebnisse der Matches:

Match #4: Cole gegen Valentine

Geht an...
VALENTINE MORGENSTERN!

Herzlich Willkommen auf dem Tournament of Villains 2013! 
Dieses Jahr schon zum zweiten Mal gibt es ein Tournament of Stories Dreams Books bei dem allerlei Blogger und Bookies zusammenkommen, um die Charaktere der Lieblingsbücher zu feiern. Welcher Bösewicht wird wohl am Ende der beliebteste des Jahres 2013? Bleibt auf jeden Fall dran, um es herauszufinden, denn ab jetzt wird jeden Sonntag, Mittwoch und Freitag ein Match mit Posts zu den Bösewichten hier auf dem Blog gepostet werden zusammen mit der Aufforderung durch den Poll/ die Umfrage ganz unten zu voten. Für jedes Match habt ihr 48 Stunden Zeit eure Stimme abzugeben, es weiterzuerzählen und mitzufiebern. Der Dienstag ist matchfrei, was bedeutet, dass hier ein für den Blog gewöhnlicher Post auftaucht. 
Auch wenn es jedes Jahr wieder erst durch eure Kommentare, eure Unterstützung unter dem Post oder auf Twitter (Hashtag #sdbtourney) oder anderen Blogs erst richtig spannend wird, sind allerlei Beleidigungen an die Vertreter oder andere Leute nicht erlaubt. Solche Kommentare werden sofort gemeldet und gelöscht!
----------------------------------------------------------------------------------------------
 Dieses Jahr gibt es keine King & Queen Tournament, nein, dieses Jahr geht es um die Bösen unter uns (muhahaha) und ich vertrete den absolut heißesten Bösewicht, der vertreten wird. Ihr wisst alle, wen ich meine, ich meine Cole!!



So und wenn ihr nicht wisst wer Cole ist (ihr solltet euch schämen gehen!) erkläre ich es mal. Cole ist der super, mega, heiße Bösewicht aus der Trilogie Ewiglich. Alleine für ihn würde es sich lohnen, das Buch zu lesen, aber das reicht als Erklärung nicht, also gaaaanz von vorne *tief Luft holen*
 ~Es können Spoiler enthalten sein, also vorsichtig sein...Lesen auf eigener Gefahr ;) ~

Es war ein Mal ein Mädchen (Nikki) die war hatte gaaaanz großen Liebeskummer wegen ihrem Freund Jack (der laaaange nicht so heiß ist wie Cole, also wieso bleibt man bei dem? *Kopf schüttel*) und dann rennt sie zu Cole (leicht überstürzt, finde ich) und fleht ihn an, ihr den Schmerz zu nehmen. 
Halt Stopp! Wieso kann Cole so was? Gute Frage, liebes Leser. Cole ist ein Ewiglicher, d.h. das er unsterblich ist. Aber wie überleben Ewigliche? Oh, Leser, du stellst so gute Fragen. Tja, Ewigliche leben nicht wie du und ich. Sie brauchen Emotionen von Menschen (leider habe ich vergessen wieso *peinlich wegguck*).
Jetzt fragt sich jeder aufmerksame Leser: Wieso soll Cole Nikki dann die Schmerzen nehmen, wenn er sich von allen Gefühlen nährt? Man kann sich das so vorstellen: Die Emotionen eines Menschen sind aufeinander gestapelt und die "schlechten" Emotionen (Trauer, Schmerz usw.) bilden die oberste Schicht und wenn ein Ewiglicher deine Emotionen klaust, bist du erst mal froh darüber, weil es dir danach gut geht, ABER das bleibt nicht so (Also hört auf einen Ewiglichen zu suchen. Jetzt. SOFORT!), denn nachdem die scheiß Emotionen, die keiner haben will, weg sind, fängt ein Ewiglicher an, sich die guten Emotionen zu nehmen (Freude, Liebe und der ganze Rest) und was bleibt übrig? Richtig, eine leere Hülle, und wer will das sein? Wieder richtig, keiner. Aber ein Ewiglicher kann sich nicht immer von mehreren Menschen nähren, nein, er brauch einen Spender, mit dem er ein Jahrhundert im Ewigseits verbringt um diesem Menschen zu leeren um weitere hundert Jahre eigentlich ohne kleine zwischen Snacks auszukommen (Ein Jahrhundert vergeht im Ewigseits schneller als in "unserer Welt"). 
Aber ich komme vom Weg ab. Wo war ich stehen geblieben? ...ach richtig... Nikki rennt also direkt zu Cole, weil sie wusste was Cole kann, aber sie wusste nur, dass er die schlimmen Emotionen nimmt. Das tut er auch, weil ihm Nikki von Anfang an gefällt (Ja, lieber Leser, ein Bösewicht hat auch Gefühle), aber als ein echter Bad Boy, hat er Hintergedanken. Aber welche? Nun ja, er möchte Nikki als Spenderin mit ins Ewigseits nehmen und nutzt ihren Schmerz schamlos aus, richtig Böse, ich weiß, aber er ist auch böse, ach, so baaad, um sie mit ins Ewigseits zu nehmen.
 Nikki folgt Cole also ins Ewigseits und dort isst Cole sie leer (also nicht im wörtlichen Sinne, ihr solltest wissen, was ich meine, ihr habt doch aufmerksam gelesen?!) und nach diesen hundert Jahren Dauer leergesaugt werden, sollte Nikki eigentlich so eine schrumpelige alte Frau sein, ist sie aber nicht (Wen wundert’s?) und Cole, er ist ja schlau, sieht sofort, dass Nikki was Besonderes ist. Aber Nikki möchte kein ewiges Leben mit Cole führen (Hallo? Wirklich? Ganz Ernsthaft?) und geht zurück in ihr Leben, wo sie, ich glaube, ein Jahr gefehlt hat um den Junge wiederzusehen, auf den sie so sauer war, dass sie zu Cole gerannt ist (ironisch, ich weiß). Cole kann diese Entscheidung nicht verstehen (Wer kann das schon?) und Cole folgt ihr (daran sieht man doch wie toll er ist, er folgt ihr!)  




So, jetzt haben wir uns darüber ausgelassen, dass er ihr folgt. :D Und nochmal Stopp! Ich habe etwas vergessen, hihihi, also, wenn ein Mensch sich nach der Nährung entscheidet wieder in seine Welt zu gehen, werden diese Menschen nach einer Zeit von den Tunneln geholt, bis sie in diesen Tunneln sterben, also noch ein Grund mehr, wieso ein Leben mit Cole besser ist als in sein altes Leben zurückzu kehren. Aber damit wollen wir uns jetzt nicht aufhalten, denn wir wollen mehr über Cole erfahren. Alle wieder einsteigen bitte! Sind alle dirnne? Gut, denn die Reise geht weiter.
Nikki merkt, dass sie einen Fehler gemacht hat, denn Jack fällt ihr nicht direkt um den Hals (hallo, wen wundert's, die ist einfach weggerannt. Tz.) aber wir wollen uns nicht länger mit Nikki und Jack aufhalten, kommen wir zurück zu Cole, grrr.

Cole folgt Nikki immer noch, versucht sie zu überreden, zeigt ihr wie scheiße die Tunnel sind und was macht sie, sie lässt ihn immer abblitzen...Okay, okay, Cole verhält sich nicht immer sehr toll, aber er ist ja auch ein Bösewicht. Aber trotzdem so einen heißen Kerl lässt man nicht einfach abblitzen. Aber man muss Cole loben. Er gibt nicht auf. Und was macht Nikki, als ihr Ende immer näher rückt und sie Jack wieder verlassen muss? Sie versucht Cole zu töten. Ich meine Hallo?! Gehts noch? Die tickt doch nicht ganz richtig und verdient wirklich einen Schlag ins Gesicht (zum Glück habe ich das passende Bild gefunden *erleichtert aufatmen*).
Teil eins endet (Ja, es geht hier um das ENDE, aslo beschuldigt mich nicht, wenn ihr es trotzdem liest, ich habe euch gewarnt, schon am Anfang dieser Reise) so, dass es Nikki und Jack nicht gelingt, Cole zu töten, zum Glück, und Nikki müsste eigentlich in die Tunnel, aber Jack rettet sie heldenhaft und nimmt ihren Platz in den Tunneln ein.
Ankerkung hier: Das Angebot von Cole bestand bis zum Ende, sie hätte eine Ewigliche werden können und keinem wäre was passiert. Aber wer hört schon auf dem Bösen? *Kopf schüttel*

~Ende von Band 1~



So, wir haben jetzt Teil eins genügen besprochen, um uns ein Bild von Cole zu machen *Schweiß von der Stirn wegwisch*, wenn ihr aber noch nicht von Cole überzeugt seid, hab ich was falsch gemacht und das möchte ich nicht...ich habe ja noch eine weiter Chance, ich erzähle euch von Cole im zweiten Band und wenn ihr dann noch nicht von Cole überzeugt seid, habe ich nichts falsch gemacht, sondern ihr seid falsch. :D
~Achtung, Spoiler vorhanden, lesen auf eigene Gefahr~

Wenn ihr euch traut, weiter zu lesen und meine Gelabber aushalten wollt, Glückwunsch, ihr habt einen Orden verdient! :D 
So, wir waren stehen geblieben als Jack sich für Nikki geopfert hat. Nikki ist total am Boden zerstört und macht sich selbst Vorwürfe (Kann ihr das jemand verübeln?) und Cole geht auf Abstand, weil er es ihr versprochen hat, und keinen Sinn darin sieht, ihr weiter zu folgen. ABER dann fängt Nikki an COLE zu suchen (Ich meine Hallo, geht's noch? Erst wegschicken und dann suchen? Erstich ihn doch gleich mit einen Messer, tztz) und dann findet sie ihn auch, aber Cole weigert sich, mit Nikki Jack aus den Tunneln zu retten (also ich kann das  verstehen), aber naja, halten wir uns damit nicht auf. Also macht sie sich selbst auf den Weg ins Ewigseits. Und hier bitte ich nochmal um eure volle Aufmerksamkeit. Ihr fragt euch sicher, wie man ins Ewigseits kommt und ich möchte sagen, lieber Leser, dass auch das eine sehr gute Frage ist. Man braucht etwas von einem Ewiglichen, also ein Haar, Fingernagel, Haut und so was alles, und das muss man dann essen. Ich weiß, ich weiß, das ist ekelhaft, auch wenn ich Cole toll finde, seine Haare will ich nicht essen, da könnten Schuppen oder keine Ahnung was dran sein, bah, ih, bah. Okay, okay, gaaaanz Ruhig *tief Luft holen* das spielt keine Rolle. So, aber Cole möchte nicht, dass Nikki ins Ewigseits geht, um Jack zu suchen, aber wieso? Wieder eine so wunderbare Frage. Nun, Cole ist kein gefühlsloser Arsch, nein, ihr müsst alle gemerkt haben, dass er Gefühle für Nikki hat und wer möchte seiner großen Liebe schon helfen, den Jungen zu suchen, den sie liebt, wenn er doch gerade aus dem Weg ist? Nikki macht sich dann selber auf den Weg indem sie Cole Haare geklaut hat, aber nachdem sie dabei fast gestorben wäre, bringt sie Cole dazu mitzukommen. Dieser nimmt sich Verstärkung mit (Hab den Namen vergessen, aber sorry, es ist schon 00:32 Uhr) und zusammen machen sie sich auf die Suche nach Jack. Bei dieser Suche lernt man viel über Cole, seine wahren Gefühle und seine Vergangenheit und Cole, Nikki und der dritte im Bunde freunden sich an. Die Liebe machte Cole zu einem Ewiglichen und dennoch ist er allein (ganz ehrlich? Das würde mich auch frustrieren) und dann sucht er noch mit dem Mädchen, das er liebt, den Jungen, den sie liebt.
Irgendwie bringt er Nikki dazu, ihn dreimal zu küssen (wieso ich das erwähne erfahrt ihr später) und Nikki scheint Cole wirklich zu mögen, aber nur als Freund, nun ja, da zeigt er Gefühle und wird dennoch als zweiter abgestempelt, aber mich fragt ja keiner.
Es ist ja auch nicht leicht, so eine Rettungsaktion die Gruppe muss viele Gefahren auf sich nehmen um Jack zu retten (als ob das für Cole nicht schon genug wäre, der arme Junge)

Ach ja, Cole und seine Vergangenheit:

Es war einmal ein junger Wikinger (grrr, ich weiß) und dieser verliebte sich in ein Mädchen, sie schien ihn auch zu lieben und wegen ihr wurde aus dem jungen Mann ein Ewiglicher. Doch das Mädchen wollte den Mann nur als Ewiglichen um im Gegenzug ihr zweites Herz zu bekommen. 
Wieso hat ein Ewiglicher zwei Herzen? Oh Leser, ich liebe deine Fragen. ;) Also, ein Ewiglicher hat zwei Herzen, ein Oberweltherz, womit es ihm möglich ist, das Ewigseits zu betreten und zu  verlassen, das zweite Herz (außerhalb vom Körper) braucht ein Ewiglicher zum Leben.
Nun gut, zurück zur Geschichte. Das Mädchen wollte also ihr zweites Herz und dadurch, dass der junge Mann nun ein Ewiglicher war, bekam das Mädchen ihr zweites Herz und verließ den Mann und das Ewigseits. Es wird gemunkelt, dass das Mädchen ihr Herz wollte um zu sterben, doch einen Beweis dafür gab es nie.
Am Ende schaffen sie es Jack zu befreien, doch das war nie Coles Plan, denn er wollte aus Nikki nur eine Ewigliche machen. Ist ihm das gelungen? Ich habe dir doch eben gesagt, lieber Leser, das Cole Nikki dazu brachte ihn drei Mal zu küssen und das reicht aus, um aus Nikki eine Ewgliche zu machen, weil sie sich von ihn nährte und nicht umgekehrt und nur durch ein Versehen wurde Jack befreit, denn Cole ist der Böse und wollte nie, dass Jack frei kommt (jetzt mal ganz ehrlich, das kann man doch wohl ein bisschen verstehen, oder?), also ja, es ist ihm gelungen. Nikki hast ihn dafür und sie fängt an ihn zu hassen und möchte sich am ganzen Ewigseits rächen. 


~Ende von Band 2~


Okay, den ganzen Inhalt zu beschreiben war anstrengender als ich dachte, aber ich bezweifele, dass das ausreicht, um euch von Cole zu überzeugen, also kommt hier mehr:

Wieso Cole nicht einfach nur heiß ist



Ich weiß nicht, ob das in dem Text oben so gut rüberkam, oder habe ich Cole doch zu sehr auf sein Äußeres reduziert? (Wenn ja, sorry, nicht meine Absicht) aber ich möchte hier nochmal extra erwähnen: Cole ist nicht nur böse, und ich glaube, dass das eine ganz Wichtige Eigenschaft ist, um wirklich Böse zu sein.
Wieso?
Ein Mensch ist doch nicht ganz schwarz oder weiß, ein Mensch ist eher grau, mache mehr dunkel, manche eben heller und Cole gehört zu den dunkleren, aber trotzdem ist er nicht ganz schwarz, denn er hat auch Gefühle und in den Büchern hat er manchmal nur so gehandelt, weil er Verletzt oder Verzweifelt war, aber dennoch gilt er als böse, weil er eben keinen Blümchen Charakter hat.
Cole ist der Bösewicht, weil er denkt, dass es das Richtige für ihn ist (Wie Sabrina mir nochmal extra sagte).
Aber du, lieber Leser, wirst jetzt sicher denken: Wow, Cole hat einen Groupie und deswegen soll ich ihn weiter wählen?  Das ist doch absurd. Und lieber Leser, ich habe dir heute schon oft gesagt, dass du immer so schöne Fragen stellst, also kommen wir zu dem letzten Teil meines Post für Cole (fürs erste).

Die Bloggermeinungen


"Ich glaube ich fand ihn intressant und anziehend, so wie er immer bei Nikki aufgetaucht ist und ich glaube er wäre voll mein Traumtyp, haha." - Sontka von Heartbeat

"Also er ist nicht dieser typische Böswichte sondern hat mehrere grauschattirungen und ich kann ihn nicht eindeutig als gut oder böse einordnen. Auf einer Seite macht er was schlechtes aber auf der anderen Seite kann man sein Vorhaben schon nachvollziehen. Und er ist verdammt sympathisch, das man ihn einfach ins Herz schließen muss." - May von May's Review

"Ich finde Cole geil :'D" - Clara von von der Muse geküsst



------------------------------------------------------------------

Heute startet nicht nur eine aufregende Zeit für alle Zuschauer, sondern auch für mich vom PR & Marketing Team "Valentine for Tournament Winner". Zum Auftakt dieses Ereignisses, habe ich Euch eine kurze Beschreibung zu seiner Person zusammengestellt. Außerdem hat sich Valentin himself, dazu herabgelassen und das sollte uns allen eine große Ehre sein, ein kurzes Interview zu geben.
Informationen zur Person
Valentin Morgenstern ist uns normal Sterblichen durch die Chroniken der Unterwelt - Bücher von Cassandra Clare, die übrigens die offizielle Geschichtsschreiberin der Schattenjäger ist, berühmt geworden. Er ist ein geborener Schattenjäger und aufgewachsen in Idris, dem Land der Schattenjäger. Dort absolvierte er seine Ausbildung und scharrte eine Gruppe junger Leute um sich, welcher sich "Der Kreis" nannte. Ihr Ziel war es die Schattenwesen zu vernichten, die Verbrüderung von Schattenjägern und Schattenwesen zu verhindern und die Gesellschaft zu verbessern. Als bald bekam Valentin allerdings Höhenflüge, nicht ganz unschuldig daran war der Tot seines Vaters, verursacht durch eine Werwolf Attacke. Sein Ziel war nun alle Schattenwesen zu vernichten, egal mit welchen Mitteln und Verlusten. Er heiratete Jocelyn Fairchild mit welcher er einen Sohn und eine Tochter hatte und experimentierte zu dieser Zeit mit verschiedenen Substanzen. Etliche Vorkommnisse und ein misslungener Putsch später musste Valentin untertauchen und täuschte seinen Tot vor. Unterdessen schmiedete er seine Pläne zum Sturz des Rates weiter, erzog seinen eigenen und einen gestohlenen Sohn, welche uns als Jonathan alias Sebastian und Jace bekannt sind. 17 Jahre nach seinem angeblichen Tot wurde Valentin dummerweise in einem Pariser Straßencafé von einem Schattenjägertourist gesehen und enttarnt. Damit startete Valentin seinen endgültigen Feldzug der unter "The Mortal War" in die Geschichte eingegangen ist.Übrigens ist Valentin bis heute nicht gestorben - oder mit wem habe ich das Interview geführt?!

Was Ihr schon immer wusstet oder nicht wusstet:


Ausschnitt aus dem Interview

I: Sehr geehrter Herr Morgenstern. was sagen sie zu der Tatsache das sie für das "Tournament of the Villians" ausgewählt wurden?
V: Nun, zuerst war ich der Ansicht, ich sollte allen Mundis ein paar Dämonengrüße schicken, da sie meine Zeit mit ihren irdischen Nichtigkeiten vergeuden. *lacht* Aber natürlich heiße ich es gut, das man sich über Vorbilder abstimmen sollte. Man muss sich mit den richtigen Helden und Idealen auseinandersetztn, sonst endet man so irre geleitet wie meine Tochter Clarissa.
I: Was würden sie ihren Anhängern gern mit auf den Weg geben?
V: Kennt eure Schwächen und dann beseitigt sie! So könnt ihr meine... *hustet* unsere Ziele besser verfolgen ohne vom gerechten Weg ab zukommen.
I: Was denken Sie, weshalb sollten sie das Turnier gewinnen?
V: *lacht* Schauen sie mich doch an, ich bin ein Schattenjäger. Wie könnte ich dieses Turnier verlieren?
In diesem Sinne:

Quellenangabe Bilder:

Bild 1: 
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Match #4: Cole gegen Valentine
  
pollcode.com free polls