Image Slider

WAITING ON WEDNESDAY: "Schattentraum" oder: Wenn aus einem Youtube-Guru ein Autor wird


Ein neuer WOW-Post ist online! Ihr wisst ich warte nicht oft gebannt auf die Erscheinung eines Buches, aber wenn dann muss es da schon einen guten Grund für geben. Manchmal ist es ein fantastischer Vorband, manchmal die Tatsache, dass die Autorin einen schon überzeugen konnte und im dem Fall... schaue ich Schminktutorials von ihr. 

VERLOSUNG: Gewinnt eine Beste Freundin!

Ich bin ein absoluter Kochmuffel! Und doch versuche ich mich so gesund wie möglich zu ernähren und das geht ja leider nur, wenn man auch mal selbst den Kochlöffel in die Hand nimmt. Aus meiner Healthy-Life-Motivation und meiner Liebe zu Büchern heraus, habe ich im vergangenen Monat mein erstes Kochbuch genau beobachtet und versucht ein paar Rezepte daraus selber auf den Teller zu zaubern. Dabei handelt es sich um "Das Leben ist schön Lecker" von Birgitt Hölzel und Susanne Kalwa, was nicht nur schöne Bilder und eine fantastische Aufmachung hat, sondern auch nur für Mädchen und deren Essensbedürfnisse abgestimmt ist. Klingt interessant? Dann lest euch hier meine Rezension durch. 

TAYLOR SWIFT BOOK TAG

Es ist schon wieder Tag-Time! Nachdem ich die letzte Woche "Shake it Off" rauf und runter gehört habe (ihr hoffentlich auch nach meinem Funday Update), halte ich es für genau richtig jetzt den Taylor Swift Book Tag einzuschieben. Inspiriert dazu wurde ich von Peachgalore und LucieRedhead, die den Tag vor wenigen Tagen auf ihren Youtube Kanälen gemacht haben. Es geht darum zu bestimmten Taylor Swift Songs (von denen ich nur wenige kannte), ein Buch auszuwählen. Let's Get Started!

Late Runnin' Funday Update: Was ich seit Herbstanfang 2014 für mich entdeckt habe

"Meine Lieblingsfarbe ist Oktober!" Auch wenn heute ein nerviger Montag und kein gemütlicher Sonntag ist, verlange ich jetzt sofort von euch euch eine Tasse Kaffe, Tee oder Kakao zu machen und bevor ihr auf "Weiterlesen" klickt, einmal die oktoberische Landschaft vom Fenster aus betrachtet. Heute ist mein letzter Ferientag und mein gefühlter Sonntag, bevor der ganze Stress wieder losgeht. In den letzten zwei Wochen hatte ich unglaublich viel Zeit für mich und Freunde, habe eine sehr entscheidende Entscheidung getroffen, mich von dem getrennt was mir wehtut und ein paar Tage erlebt ohne 147493x auf die Uhr zu gucken und zur nächsten Verpflichtung zu eilen. Ich hoffe, dass ich im Stress nicht schon wieder vergessen werde, einfach mal beim Gehen vom Boden aufzublicken und den Herbst zu erleben. Meine allerliebste Jahreszeit, wie ich dieses Jahr herausgefunden habe. 

Kochbuch Review: "Das Leben ist schön lecker" von Susanne Kalwa und Birgitt Hölzel

5 kuschelige Herbstbücher

Ihr kennt mich ja, ich brauche dieses Jahreszeiten-Einteil-Ding genauso sehr zum Leben wie die Luft zum Atmen. Deshalb habe ich mich mit der philosophischen Frage beschäftigt, ob es denn so etwas wie "Herbstbücher" gibt. Am Ende des Tages muss ich gestehen, dass es sowas eigentlich nicht gibt, aber irgendwie dann doch, wenn man Gemütlichkeit und persönliche Impressionen und Erinnerungen als Kriterien nimmt. Tiefgehend, spannend, sehr abenteuerlich oder leise müssen sie sein, diese Herbstbücher. Meine Lieblingsbücher, die ich gerne diesen Herbst wieder lesen würde, sind folgende:

Rezension: "Teardrop" von Lauren Kate

»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen? [via Lovelybooks]

Alles was man als Blogger neben einem Blog braucht


KLISCHEEALARM! Ich warne euch, dieser Post hat wenig mit logischem Menschenverstand oder harten Fakten zu tun. Nachdem es eine Billion Posts gibt, in denen versucht wird die schrecklich grässlichen Vorurteile über Bookies und Buchblogger aus der Welt zu schaffen, indem man sich wütend rechtfertigt, führe ich die Klischees einfach wieder ein. Klingt erstmal ein bisschen kontraproduktiv und sinnlos, ABER es gibt auch schöne Vorurteile über Blogger allgemein, die uns alle ein bisschen eleganter aussehen lassen. Ich habe meine Gedanken spielen lassen und mir Anzeichen für die Idealbloggerin überlegt. Es trifft nicht alles auf euch zu? Kein Problem, auf mich auch nicht immer.

Buchpost: Hello Autumn - damit starte ich in die Herbstferien

Die Buchkauf-sparsame Ana hat nun auch mal wieder einen klitzekleinen aber feinen Stapel an neuen Büchern zusammengerafft, den es sich zu zeigen lohnt. Wenn ihr diesen Post hier lest, habe ich meine letzte Klausur vor den Ferien geschrieben (ich schreibe den Post gerade den Abend davor :O) und begebe mich endlich in die lang ersehnten und verdienten Ferien. Schon lange habe ich mich nicht mehr auf zwei Wochen Auszeit gefreut: Grund 1 ist die anstrengende Q1, Grund 2, dass ich den Herbst abgöttisch von oben bis unten liebe. Deshalb: Einige der Bücher sind schonmal hier aufgetaucht, dagegen sind andere ganz neu und bereit für kuschelige Herbstferien.