FIRST SPRING VIBES

Ich kann es kaum fassen: Wolkenfreier Himmel und Temperaturen, die den Sommerurlaub nicht mehr unglaublich weit weg vermuten lassen. In Deutschland ist ein traumhafter (fast sommerlicher) Frühling eingekehrt. Globale Erderwärmung macht's möglich. Kleiner Scherz am Rande.
Momentan ist bei mir so viel los: Ich muss mich damit abfinden, mich ab jetzt nur der Produktivität wegen früh am Morgen aus dem Bett zu quälen - nicht weil die Schule auf mich wartet. Dabei aber nicht vergessen, wie viel ich für meine Abiturklausuren lernen muss. Da schadet der Extrakick an Vitamin D natürlich nicht - im Gegenteil: Immer her damit!


Ich schaue bei Tageslicht auf meine Armbanduhr und traue meinen Augen immer noch nicht, wenn der Zeiger auf 20 Uhr zeigt. Um diese Uhrzeit war mir vor einem Monat noch mulmig zumute, wenn ich ohne Begleitung durch die Straßen lief. Der Frühling ändert alles: Wir haben mehr Zeit, mehr Energie und so erscheint es nicht ganz so schrecklich sich mit Menschen statt mit Netflix und Decken zu umgeben. Plötzlich fallen uns so viele Wege ein, produktiv zu sein. Wie wär's mit einer Runde Joggen? Ein Picknick im Park? Einmal Bummeln durch die Stadt? Ein paar Fotos schießen?
Mir schenken die schönen langen Tage vor allem eins: Ein gutes Motiv für meine Kamera.  Natur ist Kunst - jetzt sehe ich es auch, wo mir jeder Ausblick wie ein 6er im Lotto erscheint. Diesen Sommer wird ganz viel an meinen Skills in Sachen Objektiv, Linse, Ausrichtung gearbeitet - schließlich hat man nicht umsonst einen Blog, auf dem die Schnappschüsse einen Platz und Rahmen finden.

Mir wird gerade bewusst, wie geil die nächsten Tage werden! An warmen Tagen ist doch wirklich nichts auszusetzen, oder? Zumindest fallen mir keine Argumente für die Kontra-Spalte ein. Also, welche die wirklich ernst zunehmen wären? Denn was zu meckern findet man ja immer. Auch was Fashion angeht, ist der Frühling Trumpf - schnell noch Teile bewusst kombinieren, bevor im Sommer Tag ein Tag aus lediglich das Lieblingstop und die Lieblingsshorts herausgekramt werden. Frühling schreit für mich dabei nach Jacken - endlich kommen Lederjacken, Jeansjacken, leichte Cardigans und Mäntel zum Zuge! In dem Fall auf den Fotos meine heißgeliebte Pilotenjacke. Erst begegnete ich diesem Spontankauf noch skeptisch, jetzt hat er sich als absolutes Staple etabliert. Auch wenn manchmal der Ausblick aus dem Fenster eine Jacke nicht dringend notwendig erscheinen lässt, muss dennoch eine dabei - wir kennen deine Tricks, kalter Windhauch! Und falls uns das Wetter dann doch nichts vorgaukelt, heißt es dann halt Jacke aus. Und das I-Tüpfelchen nicht vergessen: Die Sonnenbrille!

Shirt: ONLY // Jeans: Gina Tricot // Schal: H&M // Sonnenbrille: H&M // Chelseas: Tamaris // Uhr: Olivia Burton London



Seid ihr auch ein absolutes Kind der Sonne? Wie findet ihr das Outfit?
Ab jetzt gilt: Raus gehen und den Tag genießen! xx Ana
1 Kommentar on "FIRST SPRING VIBES"
  1. Dein Outfit gefällt mir sehr gut. Aber grade im Frühling greif zu Farben! Das fehlt mir nämlich leider ein bisschen :D Dazu jetzt ein knalliger Blazer oder Handtasche :D

    AntwortenLöschen